THW-Mitarbeiter von Auto angefahren
Ein THW-Mitarbeiter wurde an der Abzweigung Thuerstraße / Vorhelmer Straße an Rosenmontag von einem Autofahrer angefahren.

Dieser wollte die Sperrung wohl nicht akzeptieren, teilte die Polizei am Montag um 17 Uhr mit. Der Fahrer beging Unfallflucht. Das Kennzeichen sei aber ausfindig gemacht worden, sagte Willi Drüker, Einsatzleiter der Polizei beim Rosenmontagsumzug.

Der THW-Mitarbeiter wurde am Arm verletzt. Die Missachtung von Absperrungen komme häufig vor, wie bei der Besprechung deutlich wurde.

Ansonsten gab es nur vereinzelt Auffälligkeiten, wie Polizei und Ordnungsamt um 17 Uhr resümierten. Vier Personen seien in Gewahrsam genommen worden. Körperliche Auseinandersetzungen und Platzverweise seien der Grund gewesen. Fünf Schnittverletzungen meldete das Deutsche Rote Kreuz. Vier chirurgische Verletzungen zählte die Leitstelle. Für kurze Zeit wurde ein Kind vermisst. Die Situation klärte sich aber schnell auf.

Eine nicht ansprechbare Person wurde außerdem ins Krankenhaus gebracht.

SOCIAL BOOKMARKS