Timo Strothmeier ist neuer Amtmann
Bild: Fernkorn
Amtswechsel bei den Schuhmachern, Sattlern und Friseuren in Beckum: (v. l.) Kaplan Jiji Vattapparambil, Stefan Wöstendiek, Amtmann Timo Strothmeier, Berthold Neumann, Amtsknecht Bernhard Wöstendiek, Helga Wittroth, Marlies Höke und Arno Wille.
Bild: Fernkorn

 „Diese Zunft wurde 1441 gegründet und ist damit Beckum älteste Handwerkszunft“, erklärte Berthold Neumann. Ältestes Mitglied ist der heutige Gastwirt Paul Kliewe als gelernter Sattler und Polsterer.

Wurde das Captansfest früher bei CB Schrulle und später im Kolpinghaus gefeiert, trifft man sich nun seit vielen Jahren bei „Stiefel“-Jürgens. Der Name geht auf die Zunft der Schuhmacher zurück. „Die Mitgliederzahl ist in den vergangenen Jahren geschrumpft, daher sind wir bemüht, neue Mitglieder aus anderen Berufen zu werben, die in keiner Zunft organisiert sind“, erläutert Berthold Neumann im Gespräch mit der „Glocke“.

Begonnen hatte das Captansfest um 18.30 Uhr mit einer Messe in der Propsteikirche St. Stephanus. Dann ging es zum traditionellen Essen, es besteht aus Bratwurst, Sauerkraut und Kartoffelpüree, in die Brauerei „Stiefel“-Jürgens. Dazu begrüßen konnten die Mitglieder den neuen Kaplan Jiji Vattapparambil, der auch die Messe gelesen hatte.

Nach dem Verlesen des Protokolls und dem Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres wurden die neuen Würdenträger gewählt, um sich dann beim Essen in gemütlicher Runde auszutauschen.

SOCIAL BOOKMARKS