Weihbischof beginnt Beckumer Visitation
Ganz schön aufregend: Bei seiner Visitation stattete Weihbischof Dr. Stefan Zekorn (hinten, 2.v.l.) in Begleitung von Pfarrer Thomas Linsen dem Kindergarten St. Pankratius einen Besuch ab.

Denn mit den Gemeindemitgliedern ins Gespräch zu kommen, egal welchen Alters, ist schließlich einer der wesentlichen Gründe seiner dreitägigen Visitation in Beckum. Der kurzen Stippvisite am Dienstagvormittag war ein Spaziergang durch das Dorf mit einer Einkehr bei Pastoralreferentin Anne Wieck-Elbers voran gegangen.

Noch am frühen Morgen war der 52-jährige Vertreter des Bischofs Felix Genn zunächst im Pfarrbüro der St.-Franziskus-Gemeinde in Neubeckum seiner originären Aufgabe nachgekommen, die Tauf- und Firmbücher sowie das Sterberegister zu kontrollieren.

Fruchtbare Gespräche mit seinen Kollegen Pfarrer Thomas Linsen und Vikarius Kooperator Günther Falkenberg folgten. „Auf diese Weise lernten wir einander kennen und konnten uns über die derzeitige Arbeitssituation unterhalten“, zeigte sich Pastor Thomas Linsen erfreut über den Besuch aus Münster. „Neubeckum kenne ich schon von einer Firmung und durch Vellern führte mich Heinrich Gerhard Bücker schon, als ich junger Kaplan war. Nun bin ich gespannt, was mich in Roland erwartet“, brachte der gebürtige Dattelner im Gespräch mit der „Glocke“ seine Neugier darüber zum Ausdruck, was ihm die Vertreter der Flüchtlingshilfe, der Ausgabestelle Neubeckum der Ennigerloher Tafel, des Krankenbesuchsdienstes und der Kleiderkammer wohl berichten würden. Vor allem die Entwicklung des Spendenaufkommens sollte dabei Thema sein.

Neuland war auch eine Zusammenkunft mit den Mitgliedern des interreligiösen Arbeitskreises in der Moschee. Zur Pflege der Ökumene ließ es sich Weihbischof Zekorn nicht entgehen, den Dialog mit den evangelischen Pfarrerinnen Sandra Fedeler und Ulrike Scholz-Reinhardt zu führen. Der erste Tag seiner Rundreise durch die Beckumer Kirchengemeinden endete schließlich bei einem Abendessen mit intensivem Gedankenaustausch mit den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstands der St.-Franziskus-Gemeinde.

Am  Mittwoch und Donnerstag wird sich Dr. Stefan Zekorn schließlich ein Bild von der Propsteigemeinde St. Stephanus machen.

SOCIAL BOOKMARKS