Weihnachten für Menschen im Einsatz
Bild: Krogmeier
Auf der Beckumer Feuer- und Rettungswache: (v. l.) Norbert Stoffer, Andreas Hagemann, Josef Stöppel, Elmar Liekenbröcker, Marcus Scheele, Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Christian Heickmann, Klaus Weinekötter, Friedrich Vogelpohl und Michael Hagemann.
Bild: Krogmeier

Ob bei der Feuerwehr oder der Polizei, ob im heimischen St.-Elisabeth-Hospital oder beim Deutschen Roten Kreuz, ob die Mitarbeiter des Öffentlichen Personalverkehrs oder in den Beckumer Zementwerken – auch an den Weihnachtstagen kann dort die Arbeit nicht ruhen.

So ist es in Beckum ein schöner Brauch, dass an Heiligabend Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann Besuche auf den Wachen macht, wo die Mitarbeiter ihren Dienst versehen, wenn andere mit ihren Familien feiern oder einen der Weihnachtsgottesdienste besuchen.

„Ich danke Ihnen für Ihre hervorragende Arbeit im Jahr 2013“, machte der Bürgermeister auf der Beckumer Feuer- und Rettungswache deutlich. Es seien im nun endenden Jahr sehr viele Einsätze gefahren worden, die alle gut bewältigt worden seien. „Bei mir ist nicht eine einzige Beschwerde angekommen“, lobte Strothmann „die hervorragende Arbeit für die Bürger in unserer Stadt.“

„Wir haben eine leistungsstarke Wehr in unserer Stadt, ich danke Ihnen für ihren vorbildlichen Einsatz“, machte der Bürgermeister, der gemeinsam mit Elmar Liekenbröcker vom Fachbereich Recht, Sicherheit und Ordnung der Stadtverwaltung und mit Notfallseelsorger Pfarrer Friedrich Vogelpohl auf der Wache zu Gast war, weiter deutlich.

In diesem Zusammenhang hob er hervor, dass die Stadt weiterhin bereit sei, die für die Arbeit notwendigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Der Bürgermeister erinnerte daran, dass im Jahr 2014 unter anderem eine neue Drehleiter und ein Löschfahrzeug mit einem Gesamtwert von rund 700 000 Euro für die Feuerwehr gekauft werden.

Gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor Dr. Thomas Weber besuchte der Bürgermeister anschließend auch die Intensivstation im St.-Elisabeth-Hospital, um Weihnachtsgrüße zu überbringen. Zuvor stattete Dr. Strothmann der Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in Neubeckum einen Besuch ab, um für die dort geleistete gute Arbeit zu danken.

Trotz Neuorganisation gute Arbeit geleistet

„Hinter uns liegt ein bewegtes Jahr. Trotz der Neuorganisation, die mit vielen Umsetzungen verbunden waren, haben Sie eine sehr gute Arbeit für die Stadt Beckum geleistet.“ Landrat Dr. Olaf Gericke dankte während seines Besuchs an Heiligabend auf der Polizeiwache Beckum den Beamten für den erfolgreich geleisteten Dienst.

Die Kriminalität ist trotz einer Steigerung bei den Wohnungseinbrüchen rückläufig, die Aufklärungsquote liegt über 50 Prozent, nannte Dr. Gericke einen Bereich der erfolgreichen polizeilichen Arbeit. Bei den Verkehrsunfällen mit Personenschäden hat es im Vergleich zum Jahr 2012 kein Anstieg gegeben. Zwölf Verkehrstote habe man bisher im laufenden Jahr beklagen müssen, machte der Landrat deutlich, 2012 seien es 18 Verkehrstote gewesen.

„Es ist für uns wichtig, dass wir trotz der Neustrukturierung der Polizei im Kreis Warendorf eine solch gute Bilanz vorweisen können“, dankte Gericke den Polizeibeamten der Beckumer Wache. Gemeinsam mit dem Landrat waren an Heiligabend Polizeidirektor Johannes-Erich Nierhoff, Personalratsvorsitzender Karl Lompa, Notfallseelsorger Friedrich Vogelpohl und Beckums Stellvertretender Bürgermeister Dr. Rudolf Grothues zu Besuch auf der Polizeiwache.

SOCIAL BOOKMARKS