Weihnachtsmarkt-Flair lockt Besucher an
Die Rekordzahl von 38 Ständen und die besondere Atmosphäre auf dem Marktplatz lockten die Besucher am Wochenende in Scharen an.

 Das Bühnenprogramm hatte am Freitag schon vor dem offiziellen Startschuss durch Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann Martin Bauer mit irische nWeihnachtsweisen eröffnet.

Am Samstag morgen tummelten sich bereits viele Besucher auf dem Marktplatz, und am frühen Abend spielte die Coverband Framic vor vielen begeisterten Zuhörern. Frank Sandfort und Michael Pape spielten Coversongs bekannter Bands, aber natürlich auch besinnliche Lieder zur Vorweihnachtszeit. Die besondere Atmosphäre in Beckums guter Stube lockte einmal mehr einheimische wie auswärtige Besucher in die Stadtmitte. Und auch die Händler, ganz gleich ob Geschäftsinhaber, Privatleute oder soziale Einrichtungen, kommen jedes Jahr wieder gerne auf den Beckumer Weihnachtsmarkt. Hier treffen sich allabendlich Vereine, Gruppen oder Nachbarschaften, um in heimeligem Ambiente zu einem Bummel durch die Budenstadt aufzubrechen und abschließend einen Glühwein zu trinken. „Und soziale Einrichtungen wie der Angela-Kindergarten und die Beckumer Hospiz-Gruppe können sich einem breiterem Publikum vorstellen“, unterstrich Julia Stukenkemper vom Verein fuer-ein-ander im Gespräch mit der „Glocke“.

Auch der Stand „Regionale Küche“ ist wieder auf dem Markt vertreten. Hier wechseln sich täglich Beckumer Gastronomen mit typisch westfälischen Gerichten ab. „Wenn das Wetter gut ist, ist auch der Besuch immer gut“: Auf diesen einfachen Nenner brachte Karl-Heinz Bonsel vom Café Steinhoff die Erfolgsformel aus Sicht der Standbetreiber. Geöffnet hat der Beckumer Weihnachtsmarkt mit seinen 38 Ständen noch bis zum 6. Dezember täglich ab 12 Uhr. Er endet jeden Tag um 20 Uhr mit dem Spiel des Rathausbläsers.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.