Weltklasse startet im Jahnstadion
Bild: Iris Hensel
Fabiana Murer: Die Weltmeisterin von 2011 startet für Brasilien und ist ebenfalls eine der Favoritinnen in Beckum.
Bild: Iris Hensel

Im Jahnstadion sind die Aufbauarbeiten weitgehend erledigt. Stühle und Bänke sind aufgestellt. Die Zelte für die Wettkampfleitung und den Discjockey stehen an Ort und Stelle. Das Equipment für die Bewirtung der Gäste ist platziert.

Die Weichen für das 15. Beckumer Volksbank-Stabhochsprung-Meeting, das am  Sonntag, 25. August, auf dem Programm steht, sind gestellt. Die drei Veranstalter Volksbank Beckum-Lippstadt eG, Stadt Beckum und Turnverein Beckum haben die Vorbereitungen für diese Traditionsveranstaltung abgeschlossen.

Jetzt kann der Startschuss für einen Höhenkampf mit Weltklasseformat fallen. Und Weltklasse wird den Zuschauern, die auch in diesem Jahr freien Eintritt haben, geboten. Den Meeting-Direktoren Christof Kelzenberg und Wolfgang Krogmeier ist es wieder gelungen, die Zusagen von zwölf Sportlerinnen mit Format zu erhalten. So reisen Stabhochspringerinnen aus acht Nationen in die Püttstadt an, vier sind hier zum ersten Mal zu Gast.

Fünf der Damen kommen aus Moskau nach Beckum. Dort waren sie noch vor gut einer Woche bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften mit Erfolg am Start. Brasilien und die USA, Frankreich und Finnland, Kanada und Belgien, die Schweiz und natürlich Deutschland – Athletinnen aus diesen Ländern sind hautnah zu sehen. Es wird also international im Leichtathletik-Schmuckkästchen Jahnstadion.

Wenn man auch die persönlichen Bestleistungen der Frauen sieht, dann sind durchaus neue Rekorde möglich. Nicht nur der von der Polin Anna Rogowska gehaltene Stadionrekord von 4,82 Metern könnte in Gefahr geraten. Auch die von Silke Spiegelburg mit ebenfalls 4,82 Metern gehaltene deutsche Bestmarke könnte eben von der mehrfachen deutschen Meisterin selbst geknackt werden. Und auch die Brasilianerin Fabiana Murer, die Französin Marion Lotour oder die Finnin Minna Nikannen sind zur Verbesserung der von ihnen gehaltenen Landesrekorde in der Lage.

Das Meeting beginnt Sonntag wie gewohnt um 15 Uhr mit der Präsentation der Athletinnen durch den Stadionmoderator Christof Kelzenberg. Danach stehen die zwölf Damen im sportlichen Wettstreit, ehe gegen 17 Uhr die Siegerehrung geplant ist. Beim Stabhochsprung ist aber natürlich der zeitliche Rahmen nicht ganz genau anzustecken. Bereits um 12 Uhr beginnt das Springen für Juniorinnen, in dem sechs leistungsstarke Nachwuchssportlerinnen starten.

Das Starterfeld

Folgende zwölf Athletinnen starten am Sonntag beim Meeting im Jahnstadion.

Fabiana Murer, Brasilien, 32 Jahre, Bestleistung 4,85 Meter, Weltmeisterin 2011 in Daegu, Hallen-Weltmeisterin 2010 in Doha, 5. WM-Moskau 2013, , Siegerin in Beckum 2009.

Silke Spiegelburg, TSV Bayer Leverkusen, 27 Jahre, Bestleistung 4,82 Meter, deutsche Rekordlerin mit 4,82 Metern, Olympia-Vierte von London 2012, 4. WM-Moskau 2013, Siegerin Beckum 2010.

Mary Saxer, USA, 26 Jahre, Bestleistung 4,70 Meter, 2. Diamond League in Shanghai; 4. der US-Meisterschaft 2013.

Kristina Gadschiew, LAZ Zweibrücken, 29 Jahre, Bestleistung 4,66 Meter (in der Halle), Vizeweltmeisterin der Studenten in Bangkok; 7. Hallen-WM 2010; 3. Hallen-EM 2011, 10. WM-Moskau 2013.

Marion Lotout, Frankreich, 23 Jahre, Bestleistung 4,60 Meter, französische Meisterin; Olympiateilnehmerin London; 12. der WM in Moskau.

Minna Nikannen, Finnland, 25 Jahre, Bestleistung 4,60 Meter (in der Halle), finnische Weltmeisterin und Rekordlerin.

Katharina Bauer, 23 Jahre, Bestleistung 4,46 Meter (in der Halle), USC Mainz, 23 Jahre.

Anjuli Knäsche, SG TSV Kronshagen/Kieler TB, 19 Jahre, Bestleistung 4,45 Meter, DM-Dritte; 4. Junioren-WM 2012.

Annika Roloff, MTV 49 Holzminden, 22 Jahre, Bestleistung 4,40 Meter, 3. U23 EM 2011; deutsche Juniorenmeisterin 2012.

Heather Hamilton, Kanada, 25 Jahre, Bestleistung 4,40 Meter. Fanny Smets, Belgien, 27 Jahre, Bestleistung 4,30 Meter; 3. Universiade 2013 in Kazan.

Anna Katharina Schmid, Schweiz, 23 Jahre, Bestleistung 4,41 Meter.

Joana Kraft, TuS Metzingen, 22 Jahre, Bestleistung 4,45 Meter.

SOCIAL BOOKMARKS