Wenn „Minions“ in die Luft gehen
Bild: Fernkorn
Zahlreiche Piloten präsentierten in der Dreifachturnhalle des Berufskollegs Beckum ihre Modelle und brachten die Zuschauer zum Staunen.
Bild: Fernkorn

Das kleinste und leichteste Modell wog ganze zwei Gramm. Gerade der Kunstflug mit dem Quadro- und Helikopter erfordert Konzentration, Geschicklichkeit und ein mehrjähriges Training. Und was die Piloten den 600 Zuschauern mit ihren selbst gebauten Maschinen boten, war sehenswert. „Es erfordert schon großes fliegerisches Können, die Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Quadrocopter und Modelle der Luftfahrtgeschichte zu fliegen, ohne die Hallenwände oder die Decke zu berühren“, erklärte Hallensprecher Armin Morgenweck vom MFC Beckum, der auch durch das Programm führte.

Dadurch, dass alle Modelle mit Akku-Betrieb flogen, war so gut wie kein Motorgeräusch zu hören – in der Halle ein großer Vorteil. Die zahlreichen Besucher konnten sich von den Flugkünsten der Piloten und Maschinen in den unterschiedlichen Disziplinen überzeugen. Ihnen wurden abwechslungsreiche und spannende Flugshows geboten. So auch bei der „Fuchsjagd“, hier hat eine Maschine mehrere längliche Luftballons im Schlepptau, die von den anderen Fluggeräten mit ihren Propellern zerstört werden sollen. Das führte zu spektakulären Flugmanövern. Hatte die Jugendgruppe des MFC Nordhorn im Vorjahr Schafe zum Fliegen gebracht, waren es in diesem Jahr „Minions“. Gerade diese skurrilen Modelle machen den Indoor-Flugtag in Beckum zu etwas Besonderem. Nach einer möglichen Kollision mit der Hallendecke hilft meist schon Sekundenkleber um das Fluggerät wieder startklar zu machen. „Die Halle des Berufskolleg Beckum ist ideal für diese Veranstaltung und hat eine tolle Infrastruktur. Die Zuschauer sitzen sozusagen auf Flughöhe“, bedankte sich der Flugleiter Arthur Leisinger beim Kreis Warendorf für die Bereitstellung der Halle.

Mittlerweile hat sich der Hallenflugtag „Indoorfly“ zum jährlichen Event etabliert, denn zum zehnten Mal in Folge hatte der Verein mit 30 Teilnehmern aus ganz NRW eingeladen. „Dieser Flugtag in Beckum ist mittlerweile einer der größten in NRW“, erläuterte Leisinger.

SOCIAL BOOKMARKS