Wohnhausbrand an der Oelder Straße
An der Oelder Straße bekämpfte die Feuerwehr zurzeit einen Wohnhausbrand.

Wie Einsatzleiter Ingo Beelmann berichtet, hatte eine Terrassenüberdachung aus bisher nicht geklärter Ursache Feuer gefangen. Die Flammen brachten Fensterscheiben im Erdgeschoss zum Bersten, so dass der Brand auf das Innere der Hauses übergriff. Eine Raum, offensichtlich die Küche, brannte total aus.

Ein Bewohner erlitt eine Rauchvergiftung, konnte sich aber aus eigener Kraft aus dem Gebäude retten. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war zunächst unklar, ob sich noch ein Kind im Haus befindet. Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen erbrachten aber, dass sich niemand mehr im Haus befand. Um 13.15 Uhr war das Feuer aus, qualmte aber noch stark nach.

Über die Schadenshöhe konnten zunächst keine Angaben gemacht werden.

SOCIAL BOOKMARKS