Am Ziel: Pokale und Kuchen
Bild: Wiengarten
Auf die Plätze, fertig und los: Bürgermeisterin Elisabeth Kammann schickte die Sportler am Mittwoch auf die Pisten.
Bild: Wiengarten

Und tatsächlich war es so. Im vergangenen Jahr waren 300 Sportler an den Start gegangen, diesmal waren es 70 mehr. Die Abteilung des Sportvereins Blau-Weiß Beelen hat nur wenige Mitglieder, muss also bei der Organisation einer solch großen Veranstaltung auf weitere Kräfte zurückgreifen. Das gelingt den Verantwortlichen in jedem Jahr vorbildlich. Annette Sievert (kleines Bild) zeigte sich dankbar für die Hilfe. Sie lobte besonders das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr und des Ortsverbands des Deutschen Roten Kreuzes. Die ersten Helfer waren bereits morgens um sechs Uhr im Einsatz. Dunkel war es noch, als sie Hinweisschilder anbrachten und die Strecke auszeichneten. Dann lief alles ab wie ein Uhrwerk. Werner Skrobanek moderierte für den verhinderten Claus Ströker, als wenn er nie was anderes getan hätte. Er und Bürgermeisterin Elisabeth Kammann verstanden sich fast blind bei den jeweiligen Starts. Beelens erste Bürgerin hat mittlerweile reichlich Erfahrung im Umgang mit der Starterklappe. Nachdem Kammann die Sportler auf die Piste geschickt hatte, lenkte sie bereits schnurstracks ihre Schritte in Richtung Axtbachhalle um die ersten Siegerehrungen vorzunehmen. Plaketten und Urkunden aus der Hand einer Bürgermeisterin entgegenzunehmen, ist auch schon ein Ereignis. Am Start war auch der Förderverein der Grundschule Beelen. Die Verantwortlichen hatten im Vorfeld ordentlich Werbung für den Schülerlauf gemacht und T-Shirts für die Grundschulkinder angeschafft. Ihr Getränkeangebot war schnell vergriffen. Darüber hinaus freuten sie sich über einige Euros, die ihnen als Spende zuflossen. Die Physiotherapeuten Evelyn und David Scherr massierten kostenfrei die müden Körper, egal ob Kind oder Senior. Es gab Kaffee und Kuchen sowie belegte Brötchen, und Hubert Sievert verbrannte sich fast die Finger am Grill. Dafür waren die Würstchen genau so, wie man es sich wünscht. 370 Sportler gingen insgesamt am Feiertag für die fünf Distanzen an den Start, zahlreiche Besucher und Schlachtenbummler waren anwesend, die Eltern der Schüler sowieso. Der Beelener Volkslauf ist ein besonderer Event in Beelen, das wieder einmal hervorragend gelang, besonders weil das Wetter ideal war.

SOCIAL BOOKMARKS