Arbeit des Kolpingvorstands gewürdigt
Sie werden den Weg der Kolpingsfamilie Beelen auch in den nächsten drei Jahren bestimmen: (v. l.) Frank Wiengarten, Franzel Lüffe, Gertrud Ströker, Elisabeth Hassa, Roland Dreisewerd, Andrea Jüttner, Ulrich Schlingmann, Gaby Kasemann, Friedhelm Blienert und Rudolf Beermann. Bild: Wiengarten

 Vorsitzender Franzel Lüffe konnte bei wunderschönem Vorfrühlingswetter nur wenige Mitglieder, darunter Präses Pfarrer Ludger Paskert und Ehrenmitglied Herbert Hassa, begrüßen. Ulrich Schlingmann hatte als Kassierer gut gewirtschaftet und konnte sogar etwas Geld auf die „hohe Kante“ legen. Das ist auch notwendig, feiert die Kolpingsfamilie doch am Sonntag, 22. Mai, ihr 80-jähriges Bestehen mit einen Festgottesdienst in der Kirche und einem Festakt in der Aula der Von-Galen-Hauptschule – und Geburtstagsfeiern kosten nun einmal Geld. Die Kassenprüfer Roland Sternberg und Werner Ströker stellten fest: „Die Kassenführung von Ulrich Schlingmann ist picobello“. Wahlleiter Heinz Hartmeier hatte dann keine Mühe, die Vorstandsämter wieder zu besetzen. Vorsitzender Franzel Lüffe, seine Stellvertreterin Gertrud Ströker, Kassierer Ulrich Schlingmann, Schriftführer Roland Dreisewerd, die Stellvertretende Schriftführerin Maria Essel sowie die Beisitzer Lena Vornholt und Friedhelm Blienert wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die bisherigen Beisitzer Paul Pickhinke und Barbara Hollunder kandidierten auf eigenen Wunsch nicht mehr. Die Kasse werden im nächsten Jahr Roland Sternberg und Hubert Blienert prüfen. Franzel Lüffe kündigte an, dass er daran denke, in drei Jahren das Amt des Vorsitzenden in jüngere Hände zu geben.

SOCIAL BOOKMARKS