Beelens Muki-Markt kennt nur Gewinner
Bild: Wiengarten
Menschenmassen bevölkerten die Axtbachhalle während des Mutter-Kind-Markts, der zu den größten Secondhand-Märkten dieser Art im Kreis Warendorf gehört.
Bild: Wiengarten

Mehrere Hundert Menschen eroberten die Axtbachhalle in der Gaffelstadt. Unter dem Namen „Alles fürs Kind“ ist das Angebot inzwischen weit über die Grenzen des Kreises Warendorf hinaus bekannt. Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung wissen zu berichten, dass es in den drei Wochen vor dieser Veranstaltung zahlreiche Anfragen aus dem gesamten Münsterland gibt, die sich mit dem Markt beschäftigen.

Umsatz gesteigert

„Es waren dieses Mal vielleicht ein paar weniger Leute als sonst“, bilanzierte Diethild Schürhörster vom Organisationsteam, „aber der Umsatz war besser. Von denen, die gekommen sind, nahmen fast alle sehr viel Ware mit.“ Spielzeug, Kindererstausstattung, Bücher, Kleidung in verschiedenen Größen, Buggys, Kinderwagen und vieles mehr wurde fachgerecht präsentiert, und so hatte kein Kunde Probleme, geeignete Angebote schnell zu entdecken. Die Kasse klingelte ununterbrochen. Wer auf dem Muki-Markt sein Geld lässt, bekommt ein gutes Gefühl, denn er unterstützt gemeinnützige Aktionen, die schwer erkrankten Kindern das Leben ein wenig versüßen sollen. „Bei diesem Verkauf gehen zehn Prozent des Erlöses jeweils zur Hälfte an die Aktion Herzenswünsche und an das Brückenteam der Uniklinik Münster“, sagt die Vorsitzende des Vereins „Alles fürs Kind“, Melanie Falkenthal. Sie freute sich gemeinsam mit den übrigen Vorstandsmitgliedern über den reibungslosen Ablauf, der auf dem unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder basiert, die an einem Veranstaltungswochenende viele Stunden auf den Beinen sind.

SOCIAL BOOKMARKS