Beim Tanzen geben Frauen den Takt vor
Bild: Wiengarten
Die Seniorentanzgruppe hatte für ihren Auftritt im Haus St. Elisabeth viele Tänze einstudiert. Unter Federführung der Übungsleiterin Helga Kohkemper gab es verschiedene Darbietungen, die unterschiedliche Tanzfiguren und Rhythmen aufwiesen.
Bild: Wiengarten

Gekommen waren zahlreiche Besucher und viele der Heimbewohner. Gemütlich saß man bei Kaffee und Kuchen zusammen, hatte ausreichend Zeit zum Gedankenaustausch. Das Publikum hatte zudem die Gelegenheit, die Aufführungen der Seniorentanzgruppe, die bei der katholischen Kirchengemeinde angesiedelt ist, zu bewundern. Viele der Heimbewohner wippten mit den Füßen zum Takt der Musik.

Der Soziale Dienst des Hauses hatte diesen Nachmittag organisiert. Die Organisatoren versuchen, immer wieder für kurzweilige Angebote im Haus St. Elisabeth zu sorgen. Durch das Programm führten Beate Schlichtmann und Beate Künne. Beide gehören zum Sozialen Dienst des Altenheims.

Beate Künne stellte verschiedene Tanzepochen vor und verstand es, diese bewegungsmäßig zu präsentieren. Der Applaus des Publikums war ihr sicher. Den meisten Applaus bekam aber die Tanzgruppe, die nicht nur Tänze mitgebracht hatte, sondern auch zeigte, wie Übungen im Stehen oder auch im Sitzen nach Musik zur Steigerung der Fitness umgesetzt werden können.

Helga Kohkemper hat eine Ausbildung für diesen sportlichen Bereich absolviert und bietet zum Tanzgruppenangebot eine Seniorensportgruppe unter dem Dach des Sportvereins Blau-Weiß Beelen an, die immer am Donnerstagvormittag in der Axtbachhalle stattfindet. Wer zum Seniorentanz und Seniorensport noch Fragen hat, kann sich an Helga Kohkemper wenden: 02586/1379.

SOCIAL BOOKMARKS