Briefwahlzettel bis 16 Uhr einwerfen
Foto: dpa
Am Sonntag bestimmen die Beelener einen neuen Bürgermeister und einen neuen Gemeinderat. Beide nehmen am 1. November ihre Arbeit auf. 
Foto: dpa

Wahlzettel, die später eintrudeln, können nicht berücksichtigt werden. Alle anderen können zwischen 8 und 18 Uhr in ihrem Wahllokal ihre Stimme abgeben. Dabei sollte wegen der Corona-Pandemie jeder an den Mund-Nasen-Schutz und einen eigenen Stift fürs Ankreuzen denken. Für Fragen stehen Gemeindemitarbeiter im Wahlamt zur Verfügung: am Samstag von 9 bis 12 Uhr und am Sonntag ab 7.30 Uhr ganztätig. Zu erreichen sind sie unter w 02586/887-18 oder 887-33.

Wegen der Corona-Pandemie wird es keine öffentliche Präsentation der Ergebnisse im Rathaus geben. Interessierte können sie unter www.beelen.de abrufen.

Amtszeit von Bürgermeisterin und Rat bis Ende Oktober

Mit der Wahl endet allerdings noch nicht sofort die Amtszeit von Bürgermeisterin Elisabeth Kammann: Sie bleibt bis zum 31. Oktober im Amt, ihr Nachfolger übernimmt zum 1. November. Ebenso nimmt der neue Gemeinderat erst zum November seine Arbeit auf. Die Ratssitzungen am 22. September und 27. Oktober finden noch in der derzeitigen Zusammensetzung statt. „Das Geschäft läuft bis Ende Oktober normal weiter“, sagt Kammann. Sie wolle bis zum Ende ihrer Amtszeit wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen, etwa weiter an der Bewältigung der Pandemie arbeiten. „Es gibt noch viel zu tun“, sagt die Noch-Bürgermeisterin.

SOCIAL BOOKMARKS