Clubs lassen zum Jubiläum Kugeln rollen
Bild: Wiengarten
Der ausrichtende Club „Mac-Mac“ hat im Vorfeld alle Hände voll zu tun, um die Kegelmeisterschaften zu organisieren. Unterstützt werden sie dabei von Peter Gagsch. Von den Anfängen berichteten Dieter Kösters und Theo Nüßing (vorne rechts).
Bild: Wiengarten

Der ausrichtende Club „Mac-Mac“ hat sich daher besonders ins Zeug gelegt. Der Erfolg: Die Zahl der Teilnehmerclubs konnte seit Jahren das erste Mal gesteigert werden. Angemeldet haben sich 26 Herrenclubs, neun gemischte Teams und sechs Damenvereine. Gekegelt wird am Freitag von 18 bis 22 Uhr und am Samstag von 14 bis 20 Uhr. Nach dem letzten Wurf findet am Samstag die Siegerehrung statt. Alle teilnehmenden Clubs nehmen zudem an einer Verlosung teil.

Im Jahr 1966 eröffnete die damalige Gaststätte Horstmann ihre Kegelbahn. Der Männerclub „Die Standhaften“ organisierten umgehend ein Preiskegeln, an dem nur Herrenclubs teilnahmen. Später, so erinnern sich Theo Nüßing und Dieter Kösters, wurden daraus das Pokalkegeln und schließlich die Dorfmeisterschaft. 

Im vergangenen Jahr beteiligten sich 31 Clubs an den Meisterschaften. Das war der bisherige Minusrekord. „Mac-Mac“ schaffte es, in diesem Jahr zehn Clubs mehr zu aktivieren. Daher dürfte es in der „Postkutsche“ wieder richtig spannend werden.

SOCIAL BOOKMARKS