Dank für Hilfe und buntes Miteinander
Bild: Wiengarten
Rund 80 ehrenamtliche Unterstützer und Flüchtlinge waren zum Ehrenamtsabend ins Pfarrheim gekommen, zu dem die Gemeinde und die katholische Kirchengemeinde eingeladen hatte.
Bild: Wiengarten

Beelen (wie) - Radwerkstatt und Möbelspenden, Sprachunterricht und Nähgruppe, ehrenamtliche Einzelfallhilfe bei Behördengängen, Unterstützung in häuslichen Belangen, Hilfe bei der Kinderbetreuung, Patenschaften und Bürohilfe beim Ordnen der vielen Papiere – dies und noch viel mehr wird von Ehrenamtlichen in Beelen im Rahmen der Flüchtlingshilfe geleistet, Willkommenspakete und spontane Hilfsaktionen gibt es ebenfalls laufend. 

Lachen und feiern, sich austauschen, Kraft und Inspiration für die Betreuung geflüchteter Menschen schöpfen oder Mut und Zuversicht aus der Begegnung mit den Ehrenamtlichen zu erhalten, dazu war für beide Gruppen am Freitag Gelegenheit. „Wir wollen uns bei all den vielen ehrenamtlich engagierten Helfern bedanken, die gezeigt haben, dass Menschen bei uns willkommen sind und aufgenommen werden“, betonte Integrationsbeauftragte Elisabeth Wiengarten.

Pfarrer Norbert Happe machte in einer Begrüßungsansprache deutlich, dass es schön ist, wenn die Welt bunt ist. Die Natur, so der Priester, mache es gerade jetzt im Herbst eindrücklich vor. Da sollten auch Menschen mit allen Hautfarben und Einstellungen, sexuellen Orientierungen und allem, was die Unterschiedlichkeit ausmacht, in Frieden leben können. Fast 80 Personen waren ins Pfarrheim gekommen, saßen in kleinen Tischgruppen zusammen und tauschten sich aus.

Einige lernten sich neu kennen, andere frischten gemeinsame Erlebnisse auf. Es gab Getränke, Knabbereien und die Mitarbeiter vom Restaurant Saitensprung lieferten Familienpizzen und Salate, so dass alle Teilnehmer gut gesättigt waren. Ein Dank ging an die Organisatoren, besonders auch Pfarrer Norbert Happe, der die Aktion auch durch Mittel zur Flüchtlingsunterstützung des Bistums möglich gemacht hatte.

SOCIAL BOOKMARKS