FDP blickt auf erfolgreiches Jahr zurück
Bild: J. Kleigrewe
Die gute politische Arbeit will in diesem Jahr der Vorstand des FDP- Ortsvereins Beelen fortsetzen (hinten v. l.): Paul Spliethoff, Manfred Hartmeyer, Michael Papenbrock, Alfred Lahr sowie (vorne v. l.) Bettina Papenbrock und Christoph Schmitz.
Bild: J. Kleigrewe

Begonnen hatten die versammelten FDP-Mitglieder den Abend mit einer Gedenkminute für den am Freitag verstorbenen langjährigen Vorsitzenden der Bundespartei, Guido Westerwelle. Anschließend stellte Bettina Papenbrock, die Erste Vorsitzende der Ortsgruppe, den politischen Rechenschaftsbericht vor. Sie konnte dabei ganz aktuelle Erfolge präsentieren, denn erst in der vergangenen Woche wurde die B 64n im Bundesverkehrswegeplan als wichtiges Projekt in den „vorderen Bedarf“ eingestuft („Die Glocke“ berichtete) und so einen Schritt weiter nach vorne gebracht. Gleichzeitig müsse man aber weiterhin Geduld haben, so die Vorsitzende.

Und auch in Beelen setzte sich die FDP im vergangenen Jahr ein, sie trat etwa für die Unterbringung von Flüchtlingen in der ehemaligen Von-Galen-Schule ein. Daneben setze sich die Fraktion für die Ausweisung von Baugrund ein und arbeitete mit den anderen Ratsfraktionen gut und pragmatisch zusammen, auch wenn es dabei durchaus unterschiedliche Positionen gegeben habe, erklärte Papenbrock. Dies bestätigte auch Paul Spliethoff, der der Versammlung die Ratsarbeit der FDP des vergangenen Jahrs vorstellte. Auch das Sommerfest, das die Ortsgruppe ausrichtete, war ein voller Erfolg und soll in diesem Jahr wiederholt werden.

Nicht nur politisch läuft es für die Beelener FDP gut, sondern auch finanziell, sodass der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Die Zufriedenheit der Mitglieder mit der Arbeit ihres Vorstands zeigte sich bei den anschließenden Wahlen, bei denen Bettina Papenbrock als Vorsitzende, Paul Spliethoff als ihr Stellvertreter und Manfred Hartmeyer als Schatzmeister jeweils einstimmig wiedergewählt wurden.

Neue Gesichter gab es dagegen bei den Beisitzern, denn hier wurden Christoph Schmitz und Alfred Lahr neu in die Vorstandsriege gewählt. Zudem wurden Michael Papenbrock und Udo Scherello als Kassenprüfer sowie Bettina Papenbrock und Christoph Weltermann als Delegierte für den Kreishauptausschuss gewählt. Damit war der offizielle Teil auch schon zu Ende und die FDP-Mitglieder konnten sich beim anschließenden Grünkohlessen entspannt austauschen.

SOCIAL BOOKMARKS