Fair gehandelte Waren auf Wochenmarkt
Gisela Kohkemper und Ulla Weber hoffen auf viele Kunden am Donnerstag, die die Solidarität zu Menschen der „Einen-Welt“ durch den Kauf von fair gehandelten Produkten zeigen wollen.

So wollen am kommenden Donnerstag, 5. April, Gisela Kohkemper und Ulla Weber die fair gehandelten Produkte auf dem Beelener Wochenmarkt anbieten. Seit einigen Jahren unterstützt die katholische Pfarrgemeinde konkret über den Orden der Franziskaner die Schulbildung im Nordosten Brasiliens. Das Projekt wird vom Franziskaner-Orden realisiert, der dafür sorgt, dass Kinder aus ärmsten Verhältnissen eine Schulbildung genießen sowie eine warme Mahlzeit am Tag erhalten.

Lernen für bessere Zukunft

Finanziert werden kann dies nur durch Spendengelder aus Deutschland. „Lernen für eine bessere Zukunft“ ist das Motto dabei. Der Partnerschaftsgedanke, der bei aller Missionsarbeit im Vordergrund stehen sollte, kann durch den Kauf von Eine-Welt-Produkten konkret umgesetzt werden. Deswegen hat der Eine-Welt-Stand auf dem Wochenmarkt wieder ein reichhaltiges Angebot parat. Von Geschenkartikeln, über Gewürze bis hin zu Kaffee und Tee – der Stand wird gut bestückt. Besonders interessant dabei sind Karten für Ostern und zur Erstkommunion, Taschen, verwandelbare Schürzen, Kosmetiktäschchen und vieles mehr. Auch manches Geschenk eignet sich als Präsent für die Erstkommunionkinder. „Was kann zur Erstkommunion besser passen als ein Geschenk, mit dem gleichaltrige Kinder in der Schulbildung gefördert werden“, sagten die Aktiven, die sich am Donnerstag über jeden Kunden freuen und hoffen, dass Petrus mit gutem Wetter die Aktion unterstützt.

Der Wochenmarkt findet von 7.30 bis 12.30 Uhr statt. Sollte es regnen, brauchen Kaufinteressenten nur ein paar Schritte weiter gehen. Dann findet der Verkauf im Pfarrheim gegenüber der Kirche statt. Weitere Informationen zu den Waren, die am Donnerstag verkauft werden, gibt es im Internet unter www.gepa.de

SOCIAL BOOKMARKS