Gefühlvolles Theater in Evangelischer Kirche
Bild: Poschmann
David (Tobias Siebert) und Alice (Gertrud Hosenberg) nehmen Abschied von Herrn Jules.
Bild: Poschmann

Gertrud Hosenberg von der Kate Art und Wiese als Alice und Tobias Siebert als der autistische Nachbarjunge David spielen am Sonntag, 25. März, um 17 Uhr auf Einladung des Kulturkreises Beelen das Theaterstück nach dem Buch „Ein Tag mit Herrn Jules“ der niederländischen Autorin Diana Broeckhoven in der evangelischen Kirche. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Musik Hoffmann in Warendorf, oder an der Abendkasse zum Preis von 15 Euro, ermäßigt zehn Euro. Ihr Kommen haben auch die Autorin Diana Broeckhoven und der Schauspieler Kurt Defrancq angekündigt.

„Ein Tag mit Herrn Jules“ handelt vom Abschied nehmen, vom Mut fassen und von der Eintönigkeit des Alltags. Vieles ist zeitlos im Leben von Jules und Alice, erstarrte Rituale bestimmen den Tagesablauf. Entsprechend ist das Bühnenbild auf wenige Requisiten reduziert. Zu den Ritualen gehört auch der Besuch des autistischen Nachbarjungen David, der täglich um Punkt 10 Uhr mit Herrn Jules eine Partie Schach spielt. Das ist auch am Todestag des Herrn Jules nicht anders. Es entspinnt sich eine Geschichte, die gefühlvoll von Liebe und Abschied erzählt und in der ohne falsche Sentimentalität eine versöhnliche Begegnung mit dem Tod möglich wird. Durch die spärliche Bühnendeko und die Präsenz der beiden Darsteller wird eine besonders dichte Atmosphäre erzeugt.

SOCIAL BOOKMARKS