Insektenhotels helfen Tieren und Menschen
Bild: Wiengarten
Im Blumenfachgeschäft Hinse an der Gartenstraße gibt es die Insektenhotels zu erwerben. Das freut Inhaberin Brigitte Hinse und Theo Steiling.
Bild: Wiengarten

 Nun hat der rüstige Rentner Insektenhotels aller Art angefertigt. Naturschutz mit Dekoration verbinden, das ist sein Ziel.

Was haben Wildbienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlinge und Marienkäfer gemeinsam? Die meisten Arten sind völlig harmlos, leisten wichtige Dienste als Pflanzenbestäuber und Schädlingsvertilger, und viele von ihnen stehen auf der Liste der gefährdeten Tierarten. Monokulturen und intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Insektiziden und der Verlust von Lebensräumen machen zahlreichen Insektenarten zu schaffen. An hochmodernen, gedämmten Häuserfassaden finden die Tiere zudem kaum noch Plätze zum Nisten. Eine Insektennisthilfe kann da helfen. Theo Steiling hat in den vergangenen Monaten solche Siedlungen gebaut. Diese sind nicht nur praktisch und gut, sie sind auch äußerst dekorativ und farbenfroh.

Wer die verschiedenen Modelle in Augenschein nimmt, oder käuflich erwerben möchte, der sollte seine Schritte zum Geschäft „Mein Blumenladen“ an der Gartenstraße lenken. Sonntags bietet Steiling die Insektenhotels auch im Bauerncafé Austermann an. Der Bastler, Tüftler und Naturfreund hat Informationsblätter zum Mitnehmen ausgelegt. Darin sind Anleitungen für das richtige Anbringen der Hotels zu finden. Auch wenn das monatliche Café im Haus Heuer stattfindet, werden die Unterkünfte für Insekten dort angeboten. Wer spezielle Wünsche hat, oder das gesamte Sortiment besichtigen möchte, der sollte Theo Steiling nach Absprache besuchen. Kontakt kann per Telefon (02586/1082) aufgenommen werden.

Der Hotelbauer hofft, dass auch seine dritte Aktion „Beelen mit Herz“ ein voller Erfolg wird. Theo Steiling wird auf der Gewerbeschau Ende April vertreten sein. Dann dürfen Kinder auch selbst ein Insektenhotel bauen. 50 Prozent des Preises entfallen bei der Aktion auf Materialkosten an, die restlichen 50 Prozent wird Theo Steiling für eine gute Sache spenden.

SOCIAL BOOKMARKS