Jugendliche erkunden  Partnergemeinde
Bild: Wiengarten
Das Abenteuer Villers-Ecalles kann beginnen. Viele der jungen Menschen kannten Beelens Partnergemeinde noch nicht. Dennoch war die Vorfreude groß.
Bild: Wiengarten

Die Glocken der Pfarrkirche St. Johannes Baptist hatten gerade aufgehört zu läuten, um zum Frühgottesdienst einzuladen, da bestieg die Gruppe die Fahrzeuge. Mit einem Bulli, den verschiedene Firmen gesponsert haben, und der für Fahrten diverser Vereine zur Verfügung steht, sowie einem Privatfahrzeug ging es in Richtung Frankreich. Begleitet werden die jungen Menschen von Lena Grothues und Christiane Tecklenborg.

Die jungen Freunde der Partnerschaft – viele von ihnen waren noch nie in Villers-Ecalles – durften sich über interessante Treffen in den Gastfamilien freuen und die französische Kultur auf sich wirken lassen. Vorgesehen sind unter anderem Ausflüge zur berühmten Brücke „Port de Normandie“ und in verschiedene Ausflugsorte an der Küste.

Nicht nur sehen und staunen werden die jungen Beelener, sondern auch etwas erleben, nämlich während einer Kanufahrt in Villers-Ecalles Umgebung. An einem Tag werden sie zudem in einem Ferienhaus übernachten. Am kommenden Samstag, 27. Juli, findet eine gemeinsame Abendparty statt und der folgende Sonntag dient der Erholung, bis es einen Tag später wieder in Richtung Beelen geht.

Darüber, was die Jugendlichen dann an Erinnerungen mit nach Deutschland nehmen, davon wird die „Glocke“ nach Beendigung des Jugendaustausches mit Villers-Ecalles ausführlich berichten.

SOCIAL BOOKMARKS