Kinder auf Entdeckungsreise im Wald
Bild: Baumjohann
Ein wahrer Magnet war der Bach, der während der Waldtage von den Kindern oft besucht wurde. Beim Familientag zeigten die Mädchen und Jungen ihren Eltern, wie man nasse Füße bekommt, wenn man nicht aufpasst.
Bild: Baumjohann

Jeweils eine Woche hatte jede der drei Gruppen in den Knäppen verbracht. „Die Kinder haben hier gespielt, geguckt und gestaunt“, erklärte Blienert und freute sich darüber, dass die Mädchen und Jungen mit viel Freude im Wald unterwegs waren. „Sie haben ein Tipi gebaut und am Bach gespielt.“

Gerade letzteres war nicht immer ohne nasse Füße abgegangen. Aber das war genauso wenig ein Problem wie der Regen, der an einem Tag der Waldwochen eingesetzt hatte. In Regenkleidung waren die Kinder und ihre Erzieher mit dem Bus dennoch in den Wald gefahren: „Das hat gut geklappt“, bilanzierte Blienert am Samstag. Für manche der Mädchen und Jungen sei die Busfahrt in den Wald das Spannenste gewesen, für andere das eigens errichtete „Waldklo“.

Der Großteil aber hatte vor allem die Gelegenheit genossen, in der Natur spielen zu dürfen, blickte Petra Blienert zurück. „Vielleicht besuchen sie mit ihren Familien demnächst ja auch mal den Wald.“ Wie schön es dort sein kann, wurde beim Waldfest deutlich.

Natürlich war wieder der Bach ein Anziehungspunkt, den die Kinder ihren Eltern gerne zeigten. Aber auch die verschiedenen Spielstationen, die die Erzieher des St.-Johannes-Kindergartens in den Knäppen aufgebaut hatten, waren gut besucht.

Da konnten Tannenzapfen auf Ziele geworfen werden, Waldbilder aus Naturmaterialien gelegt oder mit verbundenen Augen entlang eines Seils durch den Wald spaziert werden.

Und auch Jäger Dieter Recker hatte eine Aktion für die Kinder vorbereitet und lud die Mädchen und Jungen ein, auf die Suche nach ausgestopften Tieren zu gehen. Waschbär, Dachs und Fuchs waren zu entdecken, zu allen dreien gab Recker Informationen. Und selbstverständlich durften die Kinder die ausgestopften Tiere auch streicheln. Abgerundet wurde das Waldfest, das in die Knäppen verlegte traditionelle Sommerfest des Kindergartens, durch das „Waldbüfett“. Zum Kaffeetrinken hatten die Familien zahlreiche Leckereien mitgebracht.

SOCIAL BOOKMARKS