Kinder schauen Kartoffeln beim Wachsen zu
Bild: Baumjohann
Heinz Fartmann verteilte die Pflanzkartoffeln an die Kinder und half ihnen beim Pflanzen der Knollen.
Bild: Baumjohann

Der Rentner hatte die Kartoffelpflanzaktion zusammen mit dem Landwirt Heinz Fartmann, Alfons Sievert als Vorsitzendem des Landwirtschaftlichen Ortsverbands und den zwei Kindergärten Alexe-Hegemann und Friedrich-Fröbel organisiert. „Ich will das Bewusstsein für Nahrungsmittel schärfen“, sagt Steiling und freut sich, dass die Idee zur Kartoffelpflanzaktion bei den Erzieherinnen der beiden Kindergärten auf offene Ohren gestoßen war. Und so waren die Mädchen und Jungen gestern Vormittag mit Feuereifer dabei, „ihre“ Kartoffel in die Beelener Erde zu legen. „Jetzt können wir bei einem Spaziergang immer wieder schauen, wie sich die Pflanzen Kartoffeln entwickeln“, sagt Erzieherin Maike Rothert (Alexe-Hegemann-Kindergarten).

Ganz gespannt warten die Kinder sicher schon auf die Tage nach Ostern. „Dann wird wohl bereits etwas zu sehen sein“, sagt Landwirt Fartmann.

Im Kindergarten hatten sich Mädchen, Jungen und Erzieherinnen im Vorfeld der Aktion mit den Themen „Pflanzen und Ernten“, aber auch mit der Kartoffel selbst beschäftigt. „Als die Kinder zum ersten Mal eine Kartoffel ertastet haben, haben sie sie als weich beschrieben“, erzählt Erzieherin Hille Ostholt (Friedrich-Fröbel-Kindergarten).

Im Herbst werden die Mädchen und Jungen ihre Kartoffeln ernten können. Damit sie genau wissen, wo sie die Knolle in den Boden gelegt haben, hatte Theo Steiling mit Zeichnungen der Kinder versehene Schilder vorbereitet, die neben den Kartoffeln in den Boden gesteckt wurden. „Bei der Ernte werden wir auch eine Kartoffelkönigin und einen Kartoffelkönig ermitteln“, blickt er voraus. Und auch Kartoffelpfannekuchen sollen dann vor Ort gebacken werden.

Bis dahin dauert es allerdings noch etwas. Den Geschmack von frisch gekochten Kartoffeln konnten die vier- und fünfjährigen Kinder schon gestern erleben. Als alle Knollen eingepflanzt und mit Erde bedeckt waren, servierten Theo Steiling und seine Helfer den Kindern frisch gekochte Kartoffeln.

SOCIAL BOOKMARKS