König regiert über die Kreisgrenzen
Bild: Wiengarten
Die Throngesellschaft: (v. l.) Marleen Hollenbeck, Mark Horstkötter, Julia Niehaus, Andreas Große Buxel, Königin Wiebke Althöfer und König Jan Heitmann (alle Clarholz) sowie Lukas Sievert, Laura Heitkemper, Johannes Sievert und Hanna Linnemann (alle Beelen).
Bild: Wiengarten

Die Idee, ein gemeinsames Schützenfest der zwei Landjugendbewegungen zu feiern, ist bei einem Glas Bier irgendwo und irgendwann geboren worden, am Samstag wurde sie zum zweiten Mal in die Tat umgesetzt. Nachdem die Landjugend Beelen im Jahr 2012 ihr Schützenfest hatte ausfallen lassen, feierte man jetzt zum zweiten Mal mit der KLJB Clarholz-Lette gemeinsam. Die Premiere war ein voller Erfolg, es gab am Ende Niemanden, der nicht für eine Wiederholung gestimmt hatte, und so folgte in diesem Jahr die Fortsetzung. Die gut 50 jungen Leute traten auf dem Hof Lütke-Besselmann auf Beelener Gebiet an. Anschließend marschierten die Schützenfestfreunde zum benachbarten Hof Rehbaum auf Clarholzer Gebiet. Die nötige Marschmusik kam aus der Box eines vorausfahrenden Autos. Nachdem die „Glocke“ im vergangenen Jahr titulierte „Beelen regiert über Clarholz und Lette“, legten sich die Clarholzer diesmal besonders ins Zeug. Unverhofft, mit dem 370. Schuss lag um 19.23 Uhr der hölzerne Adler vor den Füßen von König Jan Heitmann aus Clarholz. Zur Königin erkor er sich Wiebke Althöfer. Nach der feierlichen Krönung folgten die Ehrentänze des Regentenpaars und des Hofstaats. Am Abend folgte der Festball und bis in die frühen Morgenstunden hörte man im Grenzgebiet von Clarholz und Beelen die Musik des Schützenfests.

SOCIAL BOOKMARKS