Könige singen für notleidende Philippinen
Bild: Wiengarten
Luis fand sehr schnell die Philippinen auf dem Globus, den Pfarrer Norbert Happe (r.) mitgebracht hatte.
Bild: Wiengarten

Gekommen waren sehr viele Kinder, teilweise zusammen mit ihren Eltern. „Es sind wesentlich mehr Mädchen und Jungen als im vergangenen Jahr“, freuten sich die Organisatoren um Pfarrer Norbert Happe. Dieser berichtete, dass das Beispielland für die Aktion diesmal die Philippinen sind. Mitgebracht hatte Pfarrer Happe einen Schal aus diesem Land und auch einen Globus, auf dem Luis schnell die Inselgruppe fand.

Nach einigen Informationen wurden die Kinder mit Hilfe eines Films auf eine Reise in das asiatische Land mitgenommen. „Unterwegs für die Sternsinger: Willi auf den Philippinen“, heißt der neue Film, den der TV-Reporter Willi Weitzel zur kommenden Aktion Dreikönigssingen produziert hat. Passend zum Leitwort der Aktion – „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“ - dreht sich auch im Film alles um gesunde Ernährung und darum, wie den Kindern dank der Hilfe der Sternsinger dazu verholfen werden kann. Die extreme Armut und die hungernden Mädchen und Jungen und Slums zeigte Willi Weitzel in deutlichen Bildern. Aber er hat auch Stätten besucht, an denen Hilfe geleistet wird, und zwar durch das Werk der Kinder: die Sternsingeraktion. Das Geld sorgt auf den Philippinen für Projekte, durch die die Mädchen und Jungen gutes, preiswertes, aber gehaltvolles vitamin- und mineralstoffreiches Essen bekommen und nicht nur sättigenden Reis, der allein gegessen zur Mangelernährung führt.

 Einen Vormittag, auch wenn es kalt ist, unterwegs sein, kann man ertragen, dies wurde den Beelener Kindern deutlich. Was sie Großes an Hilfe bewirken können, war beeindruckend. Pfarrer Happe zeigte den Kindern, dass sie so alle zu „Königen“ werden.

www.sternsinger.org

SOCIAL BOOKMARKS