Landrat dankt Behnke für Zivilcourage
Foto: Kreis Warendorf
Landrat Dr. Olaf Gericke dankte der Beelenerin Tina Behnke für ihr couragiertes Handeln. Das Bild zeigt (v.l.) Landrat Dr. Olaf Gericke, Tina Behnke und Sarah Buse.
Foto: Kreis Warendorf

Das Drama ereignete sich auf dem Bahnsteig des Beelener Bahnhofs in unmittelbarer Nähe zu Behnkes Café Hueftgold. Die Konditormeisterin war danach in einem anonymen, rassistisch motivierten Brief kritisiert worden („Die Glocke“ berichtete). Tina Behnke hatte zunächst überlegt, ob sie den Vorfall überhaupt öffentlich machen sollte und sich dann bewusst dafür entschieden, es zu tun. „Ich möchte dem Menschen, der das geschrieben hat, grundsätzlich kein Forum bieten. Dann habe ich aber gedacht, eigentlich sollen alle wissen, was für Menschen es in unserer Gesellschaft gibt“, erklärte Behnke, die ihrem Unmut mit Beiträgen in Sozialen Medien Luft gemacht hat.

„Ausländerfeindlichkeit darf keinen Platz in unserer Gesellschaft haben“, betont Landrat Dr. Olaf Gericke. Es sei schön zu wissen, dass bei uns im Kreis Menschen wie Frau Behnke lebten, die entschlossen für Andere einstünden. Dr. Gericke weiter: „Der Kreis Warendorf kann stolz auf solch couragierte Bürger sein.“

SOCIAL BOOKMARKS