Männersodalität verteilt Gewinn
Bild: Wiengarten
Schöner Geldsegen: Vorsitzender Josef Rüschenschulte (Mitte) und Kassierer Alfred Havelt (3. v. l.) überreichten je 200 Euro an: (v. l.) Johannes Weber (Organisationsteam Romfahrt), Maria Kampelmann „Sri Lanka-Hilfe“, Daniel Havelt (Kinderferienwoche), Theo Große-Besselmann (Amelandlager) und Markus Brinkmann (Niederbergheimlager).
Bild: Wiengarten

So wurde während der jüngsten Generalversammlung beschlossen, den finanziellen Gewinn aus dem Jubiläumsjahr an verschiedene Gruppierungen zu spenden. Vorsitzender Josef Rüschenschulte und Kassierer Alfred Havelt konnten am Freitag 1000 Euro verteilen. Je 200 Euro erhielten die Ferienlager Niederbergheim und Ameland, das Team der Kinderferienwoche, die Organisatoren der Romfahrt und die „Sri Lanka-Hilfe Beelen-Warendorf“. Die Organisatoren der Romfahrt werden das Geld für Familien verwenden, die finanziell zurzeit nicht auf Rosen gebettet sind. Ziel ist es, dass niemand aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben muss. Der Aktionskreis „Sri Lanka-Hilfe“ gibt das Geld an die Ordensschwestern vom Guten Hirten weiter, die auf der Insel an der Südspitze Indiens armen Kindern den Schulbesuch ermöglichen möchten. Aktuell erreichte die Gruppe ein ganz dringlicher Hilferuf von Sister Ann, die viele Bürgerkriegswaisen aufgenommen hat und im Moment nicht mehr wisse, wie sie die Kinder ernähren solle. Das Geld der Männersodalität soll gezielt an Schwester Ann gegeben werden (weitere Informationen zu dem Projekt unter www.sri-lanka-projekt.de). Aber auch die Ferienlager können das Geld gut gebrauchen, da beide Ferienmaßnahmen längst noch nicht ausgebucht sind. Die Sprecher der einzelnen Gruppen bedankten sich bei der Männersodalität.

SOCIAL BOOKMARKS