Mann gesteht sexuellen Missbrauch und Diebstahl

Ein 23-Jähriger aus Beelen hat sich gestern vor dem Jugendrichter des Amtsgerichts Warendorf verantworten müssen. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Kindern und Diebstahl.

Dabei hat er in fünf einzelnen Tathandlungen ein pornografisches Bild und seine schriftlich geäußerten sexuellen Vorstellungen geschickt und mitgeteilt, die sich allesamt auf unterstem Niveau bewegten. Da diese Kontakte mit einem Kind zustande gekommen waren, musste die Verhandlung vor dem Jugendgericht erfolgen.

Zudem wurde eine weitere Straftat mit der Verhandlung verbunden: In der Nacht zum 31. März war der in der Betreuung durch seine Pflegeeltern lebende Mann in ein Nachbarhaus eingestiegen und hatte dort aus einer Kommode 150 Euro gestohlen. Der Angeklagte, der in einer Landschaftsgärtnerei für behinderte Menschen in Münster arbeitet und täglich mit dem Auto dorthin fährt, war umfänglich geständig. „So einen Mist würde ich nicht nochmal machen, aber ich habe ja durch diese Fehler gelernt. Auch habe ich das Geld zurückgegeben, die Nachbarin hat mir sogar 50 Euro erlassen, weil ich ja auch von etwas leben muss“ zeigte der Mann vor dem Amtsgericht Warendorf Reue.

 In seinem Plädoyer gab sich der Staatsanwalt milde gestimmt: „Zwar ist es für Sie fatal, dass für die vollendeten Straftaten, nämlich den fünffachen sexuellen Missbrauch von Kindern und auch für den besonders schweren Diebstahl aus einer Wohnung, Mindeststrafen vorgeschrieben sind. Gleichwohl wirkt es sich strafmildernd aus, dass Sie nicht vorbestraft und geständig sind, weitgehend behütet bei Ihren Pflegeeltern leben und einen Teil des Schadens wieder gut gemacht haben.“ Er verlangte eine Freiheitsstrafe von zehn Monaten, die zur Bewährung auszusetzen sei und eine Geldzahlung von 1500 Euro. Dem schloss sich der Verteidiger an, meinte aber, dass acht Monate Freiheitsstrafe und 1000 Euro angemessen seien. Der Vorsitzende Richter des Amtsgerichts entschied schließlich auf neun Monate Freiheitsstrafe und eine Zahlung von 1000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS