Mit Mund-Nasen-Schützern Menschen helfen
Bild: Wiengarten
Im Eine-Welt-Laden der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist werden weiterhin selbstgenähte Mund-Nasen-Schützer in zahlreichen Farben für Kinder und Erwachsene angeboten.
Bild: Wiengarten

Der Eine-Welt-Laden ist am Dienstag von 9.30 bis 11 Uhr und donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr in der Pfarrkirche geöffnet. Beim Eine-Welt-Verkauf gibt es auch die anderen fair gehandelten Produkte wie Kaffee, Tee, Honig, Süßigkeiten, Nudeln, Pesto, Gewürze, Saft, Wein sowie Seife zu erwerben.

Weiterhin sind bei Bedarf immer noch Frauen mit Migrationshintergrund in einem Projekt der katholischen Kirchengemeinde mit dem Nähen von Mund-und-Nasen-Schutz aus Stoff beschäftigt. Doch so viele Masken wie am Anfang werden nicht mehr täglich produziert. „Wir fertigen nach Bedarf“, sagt Elisabeth Wiengarten, Integrationsbeauftragte der Kirchengemeinde.

 Wer noch einen selbstgenähten Mund-Nasen-Schutz benötigt, kann sich bei der Integrationsbeauftragten der Pfarrei, Elisabeth Wiengarten, 02586/970034 oder per E-Mail an fuenf-wiengarten@t-online.de melden.

Die Masken können einfarbig oder in bunt gefertigt werden. „Auf Wunsch nähen wir auch Produkte für Kinder an, wenn uns der Kopfumfang mitgeteilt wird, oder Schützer in Übergröße“, betont Elisabeth Wiengarten. Sie weist darauf hin, dass nur neue Materialien für die Masken verwendet werden.

Die Mund-Nasen-Schützer können auf Wunsch mit Band oder Gummi bestellt werden. Der Erlös von fünf Euro pro Mund-Nasen-Schutz geht an das Missionsprojekt der Kirchengemeinde in Mexiko. „Somit kann man durch den Kauf noch eine gute Tat vollbringen“, freuen sich die aktiven Näherinnen.

SOCIAL BOOKMARKS