Musikschüler begeistern mit Balladen
Bild: Wiengarten
Eva Zelleröhr spielte sehr einfühlsam und brachte die Serenade „Für Eileen“ im Beelener Haus Heuer zu Gehör.
Bild: Wiengarten

Sogar aus den Nachbarorten hatten sich etliche Interessierte auf den Weg in die Gartenstraße gemacht. Gerade die auswärtigen Gäste bewunderten das Haus Heuer und die geschickte Gestaltung der Innenräume. Positiv wurde auch die Idee des offenen Bücherregals registriert. Es herrschte ein Kommen und Gehen, so dass auch die Tische im Garten immer gut besetzt waren.

Auch dort konnte man der Besonderheit lauschen, die an diesem Tag in den Innenräumen geboten wurde. Katharina Steinberg von der Beelener Musikschule nahm zusammen mit ihren Schülern Marion Wiengarten, Eva Zelleröhr und Nick Steinberg das historische Klavier in Betrieb, das vor kurzem restauriert worden war. Applaus war ihnen sicher. Verschiedene Balladen kamen zu Gehör, die sich perfekt für eine Kaffeehausatmosphäre erwiesen. So spielte Eva Zelleröhr die Serenade „Für Eileen“, Marion Wiengarten das Stück „Dear Darling“ und Nick Steinberg „Primavera“ von Amelie Paulain.

Der nächste offene Cafénachmittag wird am Sonntag, 2. November, von 14 bis 18 Uhr angeboten. An diesem Datum und an den folgenden Cafésonntagen wird die Musikschule Steinberg mit Schülern zu Gast sein. Musik kommt jeweils von 16 bis 17 Uhr zu Gehör.

Im November lautet das Thema „Musik aus aller Welt“. Im Dezember steht der Nachmittag im Zeichen einer Musikreise in den Bereich der Advents- und Weihnachtsmusik und im Januar wird es einen Ausflug in das Reich der Filmmusik geben. Am 5. Oktober ist das Café ebenfalls geöffnet, aber da dann Herbstferien sind, wird es keine Musikvorführungen geben.

SOCIAL BOOKMARKS