NRW-Stiftung fördert Beelener Verein
Für die Restaurierung des Hauses Heuer wird der Verein „Dorf-Gut Beelen“ bis zu 50 000 Euro von der NRW-Stiftung erhalten.

 Das hat jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter dem Vorsitz von Bundesminister a. D. Jochen Borchert in Düsseldorf beschlossen. Zur Begründung des Zuschussbeschlusses heißt es: „In dem denkmalgeschützten ehemaligen Kötterhaus soll eine Ausstellung zur Geschichte der Gemeinde Beelen und zum dörflichen Leben in den 19500 / 60er-Jahren eingerichtet werden. Außerdem soll das Haus als kulturelle Begegnungsstätte und für Trauungen im historischen Ambiente genutzt werden.“ Zudem werde Haus Heuer nach Beendigung der Restaurierungssarbeiten „das einzige für die Öffentlichkeit zugängliche Baudenkmal im Ort sein“. Besonders erfreulich sei es, führt die NRW-Stifung abschließend noch aus, „dass sich insbesondere jüngere Menschen im Verein „Dorf-Gut Beelen“ ehrenamtlich für ihre Gemeinde engagieren“.

SOCIAL BOOKMARKS