Närrische Sketche zum Frühstück serviert
Jeck wurde es nach dem gemeinsamen Frühstück im Pfarrheim. Seit fünf Jahren besteht das Beelener Angebot des Internationalen Frauentreffs.

„Gute Stimmung ist bei unseren Treffen immer Programm“, betonte Integrationsbeauftragte Elisabeth Wiengarten mit einem Augenzwinkern.

Beim gemeinsamen Frühstück stellten die Frauen mit Erstaunen fest, wie schnell die Zeit vergeht: Seit fünf Jahren existiert das Angebot bereits.

Noch mehr Heiterkeit brachten zwei Vertreterinnen der Theatergruppe der Beelener Frauengemeinschaft in den Pfarrsaal. Spontan hatten sich Ursula Hans und Katrin Kasemann bereiterklärt, einen Auszug aus ihrem Programm im Pfarrheim vorzuführen. Ursula Hans als „alte Häsin“ der Gruppe und Katrin Kasemann als Neumitglied und bewiesenes Theaternaturtalent hatten ein unterhaltsames Stück ausgewählt, das den Zuschauern auch ohne viele Deutschkenntnisse die Lachtränen in die Augen trieb.

Eine flotte junge Dame (Katrin Kasemann) und eine Seniorin (Ursula Hans) treffen auf einer Parkbank aufeinander. Die junge Dame macht sich schick, vielleicht für ein Rendezvous. Die Ältere machte es ihr nach. Nur eben mit anderen Schminkutensilien. Für das Gesichtspuder nimmt die Seniorin Mehl, für den Lippenstift eine Tube mit Tomatenmark, für das Rouge bemüht sie Marmelade, anstatt einen Kamm eine Toilettenbürste, der Spiegel war ein Topfdeckel und der Hut der dazu passende Topf. Applaus und der Dank aller war den beiden Darstellerinnen sicher. Als Dank für den Auftritt überreichte Hildegard Dahlhoff ein kleines Präsent.

Um das Jubiläum „Fünf Jahre Internationaler Frauentreff“ zu feiern, soll etwas Besonderes unternommen werden. Die ersten Ideen wurden bereits gesammelt. So ist eine Fahrt in den Vierjahreszeitenpark ebenso im Gespräch wie ein Verwöhnabend mit Musik oder der Besuch eines Theaterstücks. Ulrike Klemann vom Caritasverband Warendorf und Elisabeth Wiengarten, beide verantwortlich für die Treffen, baten alle Anwesenden, noch einmal zu überlegen, weitere Ideen zu entwickeln, an denen möglichst viele Frauen teilnehmen können. Bis zum nächsten Treffen am 13. März, von 9.30 bis 11.30 Uhr sind alle Frauen eingeladen, sich Gedanken zu machen.

SOCIAL BOOKMARKS