Nikolaus braucht für Bad in der Menge Hilfe
Bild: Wiengarten
Erstmals vertreten war der „Warendorfer Familien- und Bildungsverein“auf dem Beelener Weihnachtsmarkt mit (v. l.) Leyla Taflan, Derya Kalayci, Hatice Kayaönü und Deniz Dergirmenbasi.
Bild: Wiengarten

So richtig gelohnt hat sich der Besuch des Weihnachtsmarktes für Paul Ostlinning aus Sassenberg. Er gewann bei der Tombola den 40-Zoll-Fernseher. Sven Schulte-Hülsmann nahm den Reisegutschein mit nach Hause, Nina Lotz hat seit Sonntag ein neues PC-Tablet und Marita Lübbe reinigt das Eigenheim mit einem neuen Staubsauber.

Nachdem der Nikolaus um 12 Uhr seine ersten Runde in Beelens guter Stube, dem alten Kirchplatz gedreht hatte, wurde es im Budendorf zunächst ruhiger. Mit Einbruch der Dunkelheit füllte sich der Platz wieder schnell, so dass sich der Nikolaus, der diesmal in einer prächtigen Pferdekutsche gekommen war, nur noch mit Hilfe von Ordnern den Weg bahnen konnte.

23 Buden waren aufgebaut worden, viele von ihnen wurden von Vereinen besetzt. Der Beelener Warenkorb und die Mennonitengemeinde nutzten den Markt, um sich zu präsentieren und Informationen unters Volk zu bringen. Der SPD-Ortsverein, der MGV-Concordia, das Ferienlager Ameland und die Ehrengarde beispielsweise lockten die Besucher mit heißen und kalten Getränken. Der deutsch-Französische Freundschaftskreis und der Verein „Grashoppers Beelen“ sind fester Bestandteil des Budenzaubers und habe ihre eingeschworene Fan-Gemeinde.

Konditormeisterin Tina Behnke bot Naschwerk vom Feinsten. Mit Optik Belt und Gabis Perlenstückchen waren auch Schmuckstücke und Brillenservice vertreten. Der Missionskreis hatte Handarbeiten im Angebot, die sich nach eigener Aussage gut verkauften. Die Kastenrutsche der Freiwilligen Feuerwehr sausten die Kinder hinab. Trödelstände gab es dieses Mal nicht. Das schlechte Wetter hatte die Verkäufer vom Kommen abgehalten. Dafür konnte die Pyramide bewundert werden.

Ein Kommen und Gehen herrschte auch vor dem großen Ehrenamtlichenbild des Projekts RED, an dessen weltweiter Ausführung junge Menschen aus dem Beelener Jugendtreff unter Federführung von Jugendpfleger Martin Werner teilgenommen hatten. „Ausverkauft“ meldete am Ende Schützenkönig und Pfarreiratsvorsitzender Ulrich Schlingmann Er hatte warmes Met im Angebot. Der Weihnachtsmarkt war in diesem Jahr ein Magnet für Gäste, auch bei Regenwetter.

SOCIAL BOOKMARKS