Pfarrheim wird zur Bingo-Halle
Bild: Wiengarten
Höchste Konzentration war beim Seniorennachmittag gefragt. Das Bingo-Spiel brachte viel Spaß und Freude.
Bild: Wiengarten

Kugel nach Kugel kullerte ihr aus der Lostrommel entgegen. Auf jeder stand eine Zahl, die laut ausgerufen und aufgeschrieben wurde. Worauf die mitspielenden Senioren emsig die gezogenen Zahlen auf den vor ihnen liegenden Spielzetteln ankreuzten, sofern sie die Zahl auf ihrem Teilnehmercoupon ausfindig machen konnten. Immer mehr Kreuze füllten die Spielkarten und es dauerte nicht lange, bis der erste Teilnehmer auf seinem Zettel alle fünf Ziffern einer waagerechten oder senkrechten Reihe oder Diagonale markieren konnte und laut und vernehmlich „Bingo“ rief. Der Nachmittag begann mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche und wurde mit einer Kaffeetafel im Pfarrheim fortgesetzt. Mit in der Runde saß auch Pfarrer Norbert Happe. Diesmal war die Resonanz für das Organisationsteam mit Elisabeth Scharmann, Monika Austermann und Monika Wienströer etwas enttäuschend. Es blieben etliche Plätze an den Spieltischen frei.

Alle Senioren bekamen Sachpreise. Das meiste Glück hatten Mechtild Witte (fünf Gewinne), Hermine Bonkamp (drei Gewinne), Maria Wieck (drei Gewinne) und Irene Alm drei Gewinne), die mit lauten „Bingo“-Rufen die Runde für sich entschieden.

SOCIAL BOOKMARKS