Riesenrutsche und Seifenblasen zum Jubiläum
Bild: Wiengarten
Zauber-Clown Pichel (l.) ließ Riesenseifenblasen entstehen. Auch die Kinder durften mitmachen.
Bild: Wiengarten

Unter den Gästen waren Bürgermeisterin Elisabeth Kammann, die Vorsitzendende des Trägervereins „Eltern für Kinder“, Rita Strecker, ihr Vorgänger und Mitbegründer des Vereins, Dieter Lohmann, sowie Pfarrer Norbert Happe. Die Mädchen und Jungen übernahmen die Begrüßung der Besucher, indem sie das Theaterstück „Das kleine Ich bin Ich“ zur Aufführung brachten, für das sie intensiv geprobt hatten („Die Glocke“ berichtete). Das Buch mit dem gleichen Titel ist ein Klassiker der Kinderliteratur.

Eingeladen waren an diesem sommerlichen Tag alle Beelener Bürger. Offiziell in Betrieb genommen wurde an diesem Nachmittag auch die große Außenrutsche, für die die Einrichtung mit zahlreichen Aktionen Spenden gesammelt hatte. Es bildeten sich lange Schlangen vor dem Spielgerät, und nicht nur die Kinder wollten vom zweiten Stock des Hauses rasant hinunterrutschen. Selbst Zauber-Clown Pichel raste zur Freude der Kinder herunter. Den ganzen Nachmittag über war der Künstler aus Freckenhorst im Einsatz, ließ Riesenseifenblasen entstehen und zauberte. Stets wurden die Kinder aktiv mit einbezogen.

Es gab Leckereien aus der Cafeteria, einen interkulturellen Büchertisch, und der Pfarreirat der Gemeinde St. Johannes Baptist hatte seinen „Eine-Welt-Stand“ aufgebaut. Vertreter der Einrichtung boten zusätzlich fair gehandelte Handarbeitsprodukte der Sri-Lanka-Hilfe Beelen-Warendorf an. Der Erlös sollte ausdrücklich den Kindern zufließen, die in dem kleinen Land durch die aktuelle Flutwasserkatastrophe betroffen sind.

Die Beelener Musikschule war mit Katharina Steinberg vertreten, diese hatte auch gleich etliche Rhythmusinstrumente mitgebracht, die auch bei den Großeltern Anklang fanden. Mitmachlieder standen auf dem Programm wie der alte Song „Aramsamsam“ oder der Kinderschlager „Das Lied über mich“.

In den Räumen der Kita gab es jede Menge weitere Angebote. Ratefüchse konnten sich am „Kita-Quiz“ beteiligen. Peter Gagsch vom Team „Beelen im Bild“ war mit der Kamera dabei. Die Gäste kamen miteinander ins Gespräch, einige lernten die Räumlichkeiten erstmals kennen und besonders die Kinder hatten während der dreistündigen Jubiläumsfeier viel Spaß und Freude.

SOCIAL BOOKMARKS