Tänzerinnen suchen in Beelen ein Zuhause
Archivbild: S. Wiengarten
Mit ihren Auftritten begeistern die französischen Tänzerinnen aus Villers-Ecalles bei ihren Besuchen ihre Partnergemeinde Beelen. Am 1. November treten die jungen Frauen erneut in der ehemaligen Von-Galen-Schule auf. Für einige Tänzerinnen werden noch Gastfamilien gesucht.
Archivbild: S. Wiengarten

Die jungen Gäste aus der Normandie genießen in ihrer Heimat einen exzellenten Ruf, haben sich aber auch in Beelen und Umgebung bereits einen Namen gemacht. Tanzkunst vom Feinsten, fantasievolle und farbenprächtige Kostüme sowie atemberaubende Choreografien sind das Markenzeichen der verschiedenen Tanzgruppen mit Akteure im Alter von zehn bis 25 Jahren.

Die jungen Frauen trainieren hart dafür, um eine Show auf hohem Niveau bieten zu können. Eingeladen sind nicht nur alle Beelener, sondern auch Besucher aus den umliegenden Orten. Die jungen Leute und ihre erwachsenen Begleiter freuen sich auf ihren Besuch in der Axtbachgemeinde. Sie hoffen auf schöne Begegnungen und nette Gastfamilien. Die Ankunft der Franzosen ist für Freitag, 31. Oktober, geplant. Am Samstag sind die Gäste fast den ganzen Tag in der Von-Galen-Schule, um für die Aufführung zu proben. Im Anschluss an die Darbietungen am 1. November wird es in der ehemaligen Schule einen Imbiss und eine kleine Party für die Gäste geben. Am Sonntag, 3. November fahren die Franzosen am Vormittag schon wieder in die Normandie.

Die Verantwortlichen des Deutsch-Französischen Freundschaftskreises suchen noch Familien, die bereit sind, junge Tänzerinnen aufzunehmen. Wer Lust hat, französische Gäste aufzunehmen, der sollte sich mit Carla Stark-Bachmann, w 02586/882332, in Verbindung setzen. Angesprochen sollten sich alle Beelener fühlen. Man muss nicht unbedingt französisch sprechen können. Erwartet werden rund 80 Tänzerinnen. Auch die anderen Mitglieder des DFFK stehen gern für Tipps zur Verfügung.

SOCIAL BOOKMARKS