Unvergessliche Ferien auf Ameland
Sonne, Strand und Meer: Das erwartet die Jugendlichen, die in den Sommerferien mit nach Ameland fahren. Einige Plätze im Ferienlager sind noch frei.

 Ameland in den Niederlanden ist besonders in den Sommermonaten eine der beliebtesten Ferieninseln an der Nordseeküste. Besonders typisch sind die Ferienlager, die es jährlich auf die Insel zieht. In allen vier Orten auf der Insel (Buren, Nes, Ballum und Hollum) gibt es umgebaute Bauernhöfe, die dazu dienen, Kindern und Jugendlichen schöne Sommerferien zu bieten. Auch der Hof, der durch die Beelener angemietet wurde, ist für die Zwecke umgebaut. Er liegt zudem günstig, so dass Strand und andere interessante Ziele gut erreicht werden können. Die Insel hat viele Attraktionen zu bieten. Vor allem der 26 Kilometer lange, weiße Sandstrand wird bei allen Teilnehmern eine bleibende Erinnerung hinterlassen und ist ideal für viele Freizeitmöglichkeiten geeignet.

Die diesjährige Ferienfreizeit dauert vom 14. bis 29. Juli. Die Leitung hat Stefan Große-Halbuer. Die Kosten pro Teilnehmer belaufen sich auf 270 Euro, zuzüglich 30 Taschengeld. Kein Kind soll jedoch aus finanziellen Gründen vom Lager ausgeschlossen sein. Wer das Geld nicht aufbringen kann, kann sich an Pfarrer Norbert Happe wenden. Bei ihm im Pfarrbüro liegen auch die Anmeldebögen für das Ferienlager aus.

Auf der Homepage des Ferienlagers steht das Anmelde-Formular zum Herunterladen bereit. Die Seite bietet viele Informationen über die Insel und die Freizeit. Anmeldungen können auch telefonisch bei Stefan Große-Halbuer unter 0173/7362640 und Sonja Luhmeyer unter w 0176/ 65876397, oder per E-Mail an stefangh@gmx.de abgegeben werden. „Wir beantworten jederzeit offene Fragen“, so Stefan Große-Halbuer, der als Lagerleiter für Informationen zur Verfügung steht.

Weitere Informationen auf der Internetseite unter der Adresse: www.ameland-beelen.de

SOCIAL BOOKMARKS