Warenkorb feiert gelungene Primiere
Erschöpft, aber zufrieden waren die ehrenamtlichen Helferinnen des „Beelener Warenkorbs“ nach dem rundum gelungenen Auftakt.

 Die Schlange der Anstehenden reichte bisweilen bis vor die Tür der Ausgabestelle an der Warendorfer Straße 1. Allein der guten Organisation des Teams um Christian Derr, Erster Vorsitzender des Vereins „Beelener Warenkorb“, ist es zu verdanken, dass die Helferinnen und Helfer alle mit Lebens- und Haushaltsmitteln versorgen konnten. Um einen reibungslosen Ablauf der Ausgabe zu gewährleisten, hatten die Vereinsmitglieder sich schon am frühen Freitagmorgen zu Vorbereitungen getroffen. Die auszugebenden Lebensmittel wurden so in den Regalen und auf der Ausgabetheke sortiert, dass die Bedürftigen eine Reihe entlang der Theke bilden konnten. Dadurch konnten sie nacheinander bedient und ein Menschenstau weitestgehend vermieden werden. Nach etwa eineinhalb Stunden hatte der letzte Klient einen mit Lebensmitteln und anderen Gütern des täglichen Bedarfs gefüllten Korb in Empfang genommen. Gleichermaßen erschöpft und zufrieden war Vereinsmitglied Marlies Rehbaum nach dem Auftakt: „Wir haben bei null angefangen. Das war einfach überwältigend heute.“ Einziger Wermutstropfen sei, dass nur so wenige junge Familien mit Kindern gekommen seien. Dabei sei das Angebot gerade für diese konzipiert. Falscher Stolz sei fehl am Platz, jeder könne sich plötzlich unverschuldet in der Situation wiederfinden, der Hilfe anderer zu bedürfen. „Es muss sich bei uns keiner schämen“, betont Marlies Rehbaum noch einmal ausdrücklich. Die Warenkorb-Ausgabe findet von nun an jede Woche freitags ab 15 Uhr statt. Damit sich der Erfolg vom vergangenen Freitag auch in Zukunft einstellen kann, hoffen die Mitglieder des Vereins weiterhin auf Unterstützung. An einer Vereinsmitgliedschaft Interessierte finden weitere Informationen im Internet unter www.beelenerwarenkorb-ev.de

SOCIAL BOOKMARKS