Zahlreiche Besucher am Beelen-Stand
Auf gute Resonanz ist der Beelener Informationsstand beim Warendorfer „Sattelfest“ gestoßen, an dem (v. l.) Hubert Grachtrup, Wilfried Lübbe, Elisabeth Wiengarten und Dieter Lohmann am Sonntag das touristische Angebot der Axtbachgemeinde präsentiert haben. Bild: Gabi Wild

Elisabeth Wiengarten, Mitarbeiterin der Gemeinde Beelen, Hubert Grachtrup als Gästeführer, Wilfried Lübbe als Autor und Herausgeber der Buchreihe „Beelen in Bildern und Berichten“, Tina Behnke als Anbieterin von Beelener Schokoladenspezialitäten und Dieter Lohmann als Beelener Lyriker präsentierten den kleinsten Ort des Kreises Warendorf mit verschiedenen Angeboten. Besonders Rad- und Wanderwege standen dabei im Vordergrund, ebenso die Führungen durch das Gemeindegebiet, die Hubert Grachtrup als Ortsrundgang oder auf Wunsch auch als „Fotosafari“ zu Fuß oder per Fahrrad anbietet. „Wir sind mit vielen Menschen aus nah und fern ins Gespräch kommen“, berichtet Elisabeth Wiengarten, die gleichzeitig bedauert, dass sie den Interessenten keine Ferienwohnungen in Beelen benennen konnte. „Immer wieder wird danach gefragt“, so die Verwaltungsmitarbeiterin, die in Beelen auch für Tourismusfragen zuständig ist. „Wir liegen genau im Mittelpunkt. Von uns aus können Radtouristen bequem Rheda Wiedenbrück, Harsewinkel, Oelde und Warendorf oder sogar Münster erreichen. Aber die Menschen möchten nicht in Hotels wohnen, sondern in Ferienwohnungen. Die fehlen bei uns“, führt sie aus. Hubert Grachtrup war als Gästeführer sehr zufrieden. Er kam mit zahlreichen Interessierten ins Gespräch und konnte präsentieren, was Beelen rechts und links der Bundesstraße 64 so alles zu bieten hat. Auch Wilfried Lübbe und Dieter Lohmann konnten ihre Bücher präsentieren. Die Kaufinteressenten hielten sich bei nicht kostenlosen Artikeln jedoch sehr bedeckt. Viel Beachtung fanden die Präsentationen von Tina Behnke, wenngleich diese ihr Angebot kurzfristig reduzieren musste, da das warme Wetter zwar tourismus- aber keineswegs schokoladenfreundlich war. Erfolgreich war jedoch die Sternfahrt nach Warendorf von Beelen aus. Bei dem herrlichen Wetter machten sich in mehreren Gruppen 142 Radfahrerinnen und Radfahrer auf den Weg in die Kreisstadt. Diese Zahl nennt allerdings nur diejenigen, die beim Beelener Stand offiziell registriert wurden. „Wir schätzen jedoch, dass noch viel mehr Beelener zum ‚Sattelfest‘ gefahren sind“, so Elisabeth Wiengarten.

SOCIAL BOOKMARKS