17 Kinohits in der Alten Brennerei
Elyas M’Barek und Hannah Herzsprung spielen die Hauptrollen in der Komödie „Traumfrauen“, die am Freitag, 24. Juli, im Kino in der Alten Brennerei gezeigt wird.

Den Anfang macht am Donnerstag, 23. Juli, ab 20 Uhr die Romanverfilmung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ (FSK 12).

Im Altersheim laufen die Vorbereitungen für Allan Karlssons 100. Geburtstag, doch der Jubilar hat andere Pläne. Er entflieht der Langeweile und dem eintönigen Alltag, indem er aus dem Fenster klettert und sich an der nächsten Busstation in ein Abenteuer stürzt. Auf seiner Reise trifft er eine Gruppe Schwerkrimineller, findet einen Koffer voll Geld, begegnet einem Elefanten, macht Bekanntschaft mit einem inkompetenten Polizisten und findet neue Freunde.

Am Freitag, 24. Juli, geht es mit der Komödie „Traumfrauen“ (FSK 12) ab 20 Uhr weiter. Leni Reimann dachte eigentlich, dass ihr Leben sich auf dem besten Weg zu einer erfüllten Beziehung befindet. Diese Vorstellung wird allerdings zunichte gemacht, als eine Bekannte beim Skypen im Hintergrund ihres Lebensgefährten auftaucht – und zwar beinahe nackt. Damit ist es vorbei mit den Plänen vom Zusammenziehen, mit der Liebe und überhaupt mit der Aussicht auf ein wohlgeordnetes Leben.

Am Samstag, 25., und Dienstag, 28. Juli, ab jeweils 20 Uhr sowie am Sonntag, 26. Juli, ab 17.15 und 20 Uhr ist die Tragikomödie „Honig im Kopf“ (FSK 6) zu sehen. Die elfjährige Tilda liebt ihren Großvater Amandus, doch dieser zeigt immer mehr Symptome einer furchtbaren Krankheit. Seine zunehmende Vergesslichkeit und Hilflosigkeit stellt sich als Demenzerkrankung heraus. Sein Leben gemeinsam mit Tilda und seinem Sohn Niko wird immer schwieriger. Bald scheint für Amandus ein Umzug ins Heim unausweichlich. Seine Enkelin Tilda sieht dies jedoch völlig anders und beschließt, ihren Großvater zu retten. Gemeinsam reißen sie von zu Hause aus und begeben sich auf eine letzte große Reise zu dem Ort, den Amandus nie vergessen konnte: Venedig.

SOCIAL BOOKMARKS