Außerirdische erkunden närrische Erde
Bild: Alberternst
Aus dem Weltall zum Karneval kam die Spielschar der KFD mit (v. l.) Sabine Schilling-Hoyer, Elke Keller, Beate Kempe, Heike Brune, Marlies Erdmann, Claudia Heller, Petra Löffler, Sabine Kalthoff und Cornelia Scharpenberg.
Bild: Alberternst

Für ihre Sketsche ernteten die Frauen viel Applaus. So fiel es Arzthelferin Petra Löffler nicht leicht, im Wartezimmer die Diskretion gegenüber Sabine Schilling-Hoyer, Cornelia Scharpenberg, Marlies Erdmann und Elke Keller zu wahren. Die Außerirdischen verschafften sich auch einen Einblick in das Eheleben. Claudia Heller quälte ihren Mann, gespielt von Heike Brune, mit der Frage „Du weißt schon, was heute für ein Tag ist?“. Im Hotel hatten die Ehepartner Sabine Schilling-Hoyer und Beate Kempe zwar keine Probleme miteinander. Allerdings waren sie sich mit dem Hotelier Heike Brune nicht einig über den hohen Preis wegen der ungenutzten Möglichkeiten. Sabine Schilling-Hoyer regelte die Bezahlung dann auf ihre Art: „Ich habe 200 Euro abgezogen. Sie haben schließlich mit meiner Frau geschlafen. Haben Sie nicht? Hätten Sie aber können.“

Viele Tanzdarbietungen

Zwischenzeitlich tanzte das närrische Publikum ausgelassen, schunkelte oder zog mit einer Polonaise durch den Saal. Auch die Prinzen kamen zu Besuch und brachten eine Tanzgruppe mit. Die Tänzerinnen von Infinity passten mit ihren blau-glitzernden Kostümen perfekt zum außerirdischen Motto. Die Gruppe „Step by Step“ vom TSC Neubeckum hatte schon zu Beginn zu bayerischen Klängen und in landestypischen Trachten die Bühne betreten. Die Spielschar aus dem Weltall zeigte sich begeistert von den Feiern auf Erden.

Schwarzlicht und Besuch im Spa-Bereich

Einen Auftritt der besonderen Art präsentierten die Landfrauen. Sie tanzten im Schwarzlicht. Lediglich bunte auf ihrer schwarzen Kleidung aufgeklebte Streifen waren im Dunkeln zu sehen. Als Gisela ging Sabine Kalthoff in die Bütt und sprach über ihre Mond-Diät: „Nimmt der Mond zu, nehme ich auch zu. Nimmt der Mond ab, soll er doch.“ Denn solange Kakao noch auf Bäumen wachse, sei Schokolade für sie Obst. Zum Schluss ging die ganze Spielschar der KFD St. Jakobus noch für einen Sketsch im Spa-Bereich auf die Bühne, bevor sie danach wieder den Abflug ins All machten.

SOCIAL BOOKMARKS