Auszeichnungen für treue Chormitglieder
Der Pfarrcäcilienchor St. Laurentius Westkirchen hat seine Jubilare geehrt. Das Bild zeigt (v. l.) Präses Paul Sommer, Ingrid Frisch (Stellvertretende Vorsitzende), Thorsten Zywietz (20 Jahre), Monika Pagenkopf (40 Jahre), Stephan Ringhoff (20 Jahre), Edeltraud Geringhoff (40 Jahre), Karin Beermann (Vorsitzende), Hubert Nolle (20 Jahre), Michael Janotta (Chorleiter), Marita Ossege (Neuaufnahme), Anni Daut (30 Jahre), Mechthild Klar (50 Jahre) sowie (vorn v. l.) Marlies Bals und Else Bröckers (beide 60 Jahre).

Dazu hatte der Chor die lateinische Messe Missa brevis in C, von dem walisischen Komponisten und Organisten Robert W. Jones 2011 geschrieben, einstudiert. Hierbei handelt es sich, so Chorleiter Michael Janotta, um moderne Musik mit altem Text. Janotta spielte auch zwei Orgelstücke, die von Thorsten Zywietz auf der Querflöte begleitet wurden. Auch sang der Chor „St. Cäcilia“ aus der Feder von Karl Lehmköster, der von 1939 bis 1959 Pfarrer in Ostenfelde gewesen war. Ein besonderer Dank für ihre Treue zum Pfarrcäcilienchor St. Laurentius Westkirchen ging an Marlies Bals und Else Bröckers, die vor 60 Jahren gemeinsam eingetreten waren. Sie hätten in den 60 Jahren ein riesiges Musikrepertoire unter verschiedenen Chorleitern erlebt, hieß es in der Laudatio für die verdienten Sängerinnen, die sich immer neuen Herausforderungen stellten. Mechthild Klar, seit 50 Jahren im Chor, gilt als das Gedächtnis der Gruppe, wenn es um Lieder geht. Sie war auch lange im Vorstand aktiv. „Man sollte nicht verzagen, sondern Mechthild fragen“, bemerkte Karin Beermann bei der Jubilarehrung. Vor 40 Jahren hätten die Sänger wohl mit einem Ständchen auf den Polterabend von Edeltraud Geringhoff diese zum Beitritt angeregt, vermutete die Vorsitzende. Die Goldene Ehrennadel des Cäcilienverbandes sei ein Dankeschön für die langjährige Notenwartin. Auch Monika Pagenkopf erhielt für 40 Jahre Mitgliedschaft die Goldene Ehrennadel. Hubert Nolle kam zwar erst im Rentenalter zum Chor, ist aber seit 20 Jahren eine tatkräftige Hilfe. Ebenfalls 20 Jahre sind Stephan Ringhoff wie auch Thorsten Zywietz Chormitglieder. Ohne Zywietz hätte der Chor einige Messen nicht gestalten können. Er unterstützt den Chor nicht nur mit seiner Stimme, sondern auch instrumental und als Dirigent. Ein Grund zum Gratulieren seien auch 30 Jahre als Chorsängerin, fand Karin Beermann und überreichte Anni Daut einen Blumenstrauß. Neu in den Chor aufgenommen wurde Marita Ossege.

SOCIAL BOOKMARKS