Budendorf zieht viele Menschen an
Bild: Hübl
Ein paar Runden auf dem Kinderkarussell des Weihnachtsmarkts in Ennigerloh drehten (v.l.) Livia und Lina.
Bild: Hübl

Zahlreiche Vereine, Gruppen und Initiativen hatten sich ins Zeug gelegt, um  zwei Tage lang ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Im Schatten des großen Weihnachtsbaums vor dem Rathaus reihte sich ein Stand an den anderen.

Der SuS Ennigerloh bot Bratwürstchen sowie geräucherten Fisch an und hielt eine große Auswahl an Tannenbäumen bereit, die vor Ort verpackt wurden und demnächst festlich geschmückt in vielen Ennigerloher Wohnzimmern stehen werden. Glühwein, Eierpunsch und andere winterliche Getränke schenkte die Kolpingsfamilie aus, und am Stand des Vereins In Via konnten sich die Weihnachtsmarktbesucher Waffeln schmecken lassen.

Wer es deftiger mochte, ging weiter zum Stand der CDU, wo aus frisch geriebenen Kartoffeln Reibekuchen gemacht wurden. Für Kaffee und Kuchen war im großen Zelt auch ausreichend gesorgt.

SOCIAL BOOKMARKS