Drubbelfunken bereiten sich auf Shows vor
Bild: lütke Zutelgte
Erstmals in dieser Session treten die Tanzmariechen der Ennigerloher Drubbelnarren unter dem Namen Drubbelfunken vor ihr Publikum.
Bild: lütke Zutelgte

Erstmals in dieser Session treten die Mädchen unter dem offiziellen Namen Drubbelfunken als eigenständige Tanzgruppe auf, die kreisweit für Karnevalsveranstaltungen gebucht werden kann.

Bereits im Frühjahr 2008 wünschten sich Marco Brockmann und Frank Gerlach als Mitbegründer der Prinzengarde die kessen Tanzmariechen, die der Drubbelstadt bis dahin noch fehlten. Pünktlich zum Beginn der fünften Jahreszeit feierten mit Marie Brockmann und Shannon Gerlach dann die ersten tanzenden Funkenmariechen in der Geschichte der

Mädchen im Alter von 8 bis 17 Jahren sind eingeladen, an einer Trainingsstunde der Drubbelfunken in Ennigerloh teilzunehmen. „Besonders die kleine Garde würde sich über Nachwuchs freuen“, sagt Trainerin Silke Ossenbrink. Sportliche oder tänzerische Erfahrung sei keine Voraussetzung. Außer Interesse an Musik, Rhythmusgefühl, Ehrgeiz und Trainingsbereitschaft sei vor allem die Freude an Bewegung in der Gruppe und der Spaß am Karneval gefragt. Das Training findet immer am Freitagabend in der Sporthalle der St.-Jakobus-Grundschule statt. Auskünfte hierzu erteilt Kalle Kone unter w 0171/2066748. Weitere Termine und Informationen unter www.prinzengarde-ennigerloh.de.

Drubbelnarren am 11.11.2008 ihren Debütauftritt vor närrischem Publikum. Heute studieren insgesamt 16 Mitglieder in einer kleinen und großen Garde – 8 bis 12 Jahre und 12 bis 17 Jahre – ihre Vorführungen in der Sporthalle der St.-Jakobus-Grundschule ein. Trainiert werden sie von Silke Ossenbrink. Als erfahrene Garde- und Turniertänzerin im Bereich Jazz und Modern Dance betreut die 36-jährige Münsteranerin die Mädchen das ganze Jahr über beim wöchentlichen Training. „Vor der eigentlichen Arbeit am Tanz stehen Aufwärm- und Dehnübungen auf dem Programm. Für Figuren wie den Spagat oder Standspagat ist das enorm wichtig“, betont Silke Ossenbrink, die sich als gebürtige Ennigerloherin dem Karneval in der Drubbelstadt sehr verbunden fühlt.

Jährlicher Höhepunkt und Saisonbeginn für die jungen Tänzerinnen ist ein Show-Auftritt bei der Karnevals-Gala vor rund 800 Zuschauern. „Da die meisten Auftritte in der Karnevalszeit stattfinden, starten wir in Kürze auch mit dem Training für einen Show-Tanz“, sagt Silke Ossenbrink. „Damit möchten wir den Mädchen künftig den Anreiz und die Aussicht auf ganzjährige Auftritte ermöglichen.“ Bis dahin werden die Drubbelfunken in klassischem Kostüm und den Stadtfarben Grün und Weiß unter anderem beim Seniorenkarneval am 24. Februar in der Olympiahalle, beim Rathaussturm am 25. Februar und beim Karnevalsumzug am 1. März zu sehen sein.

SOCIAL BOOKMARKS