E1-Jungen laufen mit in die Schalke-Arena ein
Bild: Schomakers
Elf Spieler der E1 Junioren des SUS Ennigerloh dürfen heute Abend in der Veltins Arena auf Schalke mit den Bundesligastars des FC Schalke 04 und des FC Augsburg zum Spielbeginn in die Arena einlaufen. Das Bild zeigt die Mannschaft mit ihren Trainern (v. l.) Marco und Kai Himler.
Bild: Schomakers

Die E1 Junioren des SuS Ennigerloh werden die Spieler bei der Bundesligabegegnung des FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg aufs Feld begleiten.  Um 20.30 Uhr beginnt das ausverkaufte Spiel auf Schalke.

Noch ist offen, mit welcher Bundesligamannschaft die Ennigerloher Nachwuchskicker in das Stadion einlaufen werden. Erst kurz vor dem Spiel wird dies zwischen den Mannschaften ausgelost. Egal, auch wenn es angeblich keinen Augsburger Fan unter den Jugendlichen gibt, würden sie das Einlaufen auch mit der süddeutschen Elf als bleibenden Eindruck in Erinnerung behalten.

Ermöglicht haben dieses besondere Fußballereignis die engagierten Eltern, allen voran Bernhard Meyer. Er meldete die Mannschaft bei einem Gewinnspiel des Stadionbratwurstlieferanten an. Auf Schalke soll es angeblich die beste Bratwurst im Revier geben. Man hatte Glück bei der Auslosung und auch beim SuS selbst, was die Auswahl der Spieler anging. Denn 15 Jungen sind spielberechtigt. Elf von ihnen spielten seit der Altersklasse der Minis in einer Mannschaft zusammen, erklärte Jugendgeschäftsführer Hubert Dahlhoff. „Sie werden auch die Einlaufmannschaft bilden.“ Das hätten die anderen vier sofort eingesehen. Sie fahren aber auch mit, nehmen am Vorprogramm teil und erhalten bevorzugte Sitzplätze. Unter anderem gibt es eine Führung durch die Arena mit zwei Schalker Vereinsmitgliedern.

Und obwohl das Stadion ausverkauft ist, werden die Schalker Fans wohl zusammenrücken und Platz für die begleitenden Eltern der Ennigerloher Spieler schafften. Das gelang mit Hilfe von Margit Tönnies, der Ehefrau des Aufsichtsratsvorsitzenden von Schalke 04, Clemens Tönnies. Die Eltern seien die „Supermannschaft“ hinter den jungen Spielern, betonte Jugendgeschäftsführer Dahlhoff. Der SuS-Jugendvorstand verfolge seit einigen Jahren erfolgreich ein neues Konzept, das bereits bei den Minis die Eltern in den Trainings- und Spielbetrieb einbindet.

SOCIAL BOOKMARKS