Ehepaar bei Alleinunfall verletzt
Bild: Schomakers
Auf gerader Strecke ist ein Mann auf der Warendorfer Straße in Enniger mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Er und seine Frau wurden in ein Krankenhaus gebracht.
Bild: Schomakers

 Gegen 13.39 Uhr war der Fahrer mit seinem Nissan von der Fahrbahn abgekommen, als er auf der Warendorfer Straße in Enniger zwischen Tönnishäuschen und Freckenhorst unterwegs war. Zur Schwere der Verletzung konnten die Rettungskräfte gestern noch keine Angaben machen. Beide Fahrzeuginsassen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Wagen prallt gegen Baum

Der Pkw – das ergab der Polizei zufolge die Spurenlage – kam aus Richtung Tönnishäuschen und fuhr in Fahrtrichtung Freckenhorst. Der Unfallort befand sich etwa einen Kilometer hinter dem Abzweig Richtung Enniger. Das Fahrzeug kam rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen schlug mit dem hinteren Bereich auf der Fahrerseite gegen einen Baum und blieb auf der angrenzenden Ackerfläche liegen.

DRK-Gruppe leistet Erste Hilfe

Eine zufällig vorbeikommende DRK-Gruppe leistete Erste Hilfe. Die 14 Einsatzkräfte des Löschzugs Enniger der Freiwilligen Feuerwehr Ennigerloh sowie die Rettungssanitäter aus Ennigerloh und Beckum und der Notarzt aus Sendenhorst waren im Einsatz. Ein Kindersitz lag neben dem Unfallfahrzeug, doch zur Erleichterung der Einsatzkräfte befand sich kein Kind im Pkw. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Strecke konnte gegen 16 Uhr wieder komplett freigegeben werden.

Vierter Unfall an dieser Stelle

Laut dem Einsatzleiter des Löschzugs Enniger, Dirk Viefhues, ist es an dieser Stelle der L 547 bereits zum vierten Mal in diesem Jahr zu einem Unfall gekommen. Warum es auf der geraden und gut ausgebauten Straße zu einer Häufung der Unfälle komme, könne er sich nicht erklären, betonte er.

SOCIAL BOOKMARKS