Ehrenamtliches Engagement für Radweg
Das Team der Radwegbauer in Ostenfelde (v. l.) Bernhard Bruns, Frank Steinbicker, Franz Jüttner, Hubert Spliethoff, Karl Bushuven und Bernhard Kleigrewe.

 Jetzt beschäftigte sich eine kleine Gruppe engagierter Bürger unter Leitung von Franz Jüttner, im Team des Arbeitskreises zuständig für Baumaßnahmen, mit den vorbereitenden Arbeiten. Zunächst mussten Weidezäune versetzt und Pfähle aus der vorgesehenen Trasse entlang der Kreisstraße beseitigt werden. In der Nähe der Grenze wird in nächster Zeit eine Brücke über den Beilbach gebaut. Das hat die Stadt Ennigerloh mit Zustimmung und finanzieller Unterstützung des Kreises Warendorf übernommen.

Dieser Brückenbau wurde bereits ausgeschrieben. Die Realisierung dürfte also bevorstehen. Anschließend wird der Rad- und Wanderweg dann in Eigenleistung gebaut. Das notwendige Material lagert bereits seit langem in der Nähe. Es stammt aus dem Abbruch eines Hauses in Ennigerloh.

Von der Letter Grenze aus wird der Rad- und Wanderweg an verschiedenen Wirtschaftswegen entlang und am Hof Holböke vorbei bis nach Ostenfelde führen. Ein Teil der Trasse wurde bereits von den Fahrsportfreunden als Übungsstrecke hergerichtet. Viele Einsätze werden notwendig sein, um die Baumaßnahme noch in 2011 zu beenden. Dem Arbeitskreis liegen verschiedene Hilfszusagen vor, unter anderem vom Landwirtschaftlichen Ortsverein.

SOCIAL BOOKMARKS