Erste Erfolge spornen Jungzüchter an
Bild: Schomakers
Seine gestreiften Zwerg-Wyandotten will der 13-jährige Henning Steinkamp (l.) im Herbst auf der Vereinsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Ostenfelde ausstellen. Dazu erhielt er einige Tipps von Gerd Sczepurek, der die Rasse seit vielen Jahren erfolgreich züchtet.
Bild: Schomakers

Von seinem Taschengeld kaufte sich der 13-Jährige einige Rassehühner dazu. Doch die Bruterfolge waren nicht so, wie er sich erhoffte. Henning Steinkamp bat einen erfahrenen Züchter beim Rassegeflügelzuchtverein Ostenfelde (RGZV) um Rat. Zuchtwart Gerd Sczepurek, selbst begeisterter Wyandottenzüchter, bot seine Hilfe an.

Er stellte fest, dass Henning Steinkamps Hühner für die Zucht nicht die besten Voraussetzungen mitbrachten. Der 13-Jährige wollte seine Hühner jedoch auch auf Ausstellungen zeigen. „Ich gab Henning von meinen Hühnern einen schönen fehlerlosen Stamm“, sagt Sczepurek bei einem Besuch. Der erfahrene Züchter ist hergekommen, um herauszufinden, was die Zucht mit zwei schönen Hennen und einem noch schöneren Hahn, einem sogenannten Stamm, ergeben hat. Nachdem sich Sczepurek die Nachzucht genauer angesehen und das Gefieder untersucht hat, ist er zufrieden. „Tierbesprechungen sind nicht nur für Jungzüchter wichtig“, betont er. Seine Tipps zu Beginn der Zuchtsaison waren hilfreich. Die ersten Eier kamen in die Brutmaschine, im April schlüpften die ersten Küken. „Küken müssen mit der Sonne groß werden, dann sind sich auch passend ausgewachsen, wenn die Ausstellungen im Herbst beginnen“, erklärt Zuchtwart Sczepurek. Henning Steinkamp erhielt weitere Unterstützung durch den Stellvertretenden Jugendwart des RGZV, Lukas Kurek. Er ist bereits erfolgreicher Züchter und kennt die Anfangsschwierigkeiten aus eigener Erfahrung. Auch ihm halfen Mitglieder des RGZV bei seinen ersten Zuchten. Inzwischen ist Lukas Kurek im Vorstand des RGZV und in der Jugendarbeit aktiv. Und er hilft Henning Steinkamp bei den Vorbereitungen für dessen erste Ausstellung im Herbst bei der RGZV-Vereinsschau auf Lakenbrinks Hof. Über erste Erfolge mit seinen Hühnern konnte sich der 13-jährige Jungzüchter bereits freuen. Beim Hähnewettkrähen in Freckenhorst und Ostenfelde waren seine Hähne vorn mit dabei.

SOCIAL BOOKMARKS