Fasziniert von alten Uhren: Hermann Lütke
Bild: Ludwig
Hermann Lütke aus Ennigerloh sammelt alte Uhren. In den vergangenen 50 Jahren hat er mehr als 200 mechanische Zeitmesser zusammengetragen.
Bild: Ludwig

Der leidenschaftliche Uhrensammler hat in den vergangenen 50 Jahren mehr als 200 mechanische Zeitmesser zusammengetragen. „Ich bin über meinen Beruf zum Uhrenhobby gestoßen“, berichtet der 67-jährige Sammler, der aber kein Uhrmacher war. „Als Goldschmied habe ich meine Ausbildung in Ahlen absolviert. Dort hat das Gustav-Lübke-Museum einen Teil seiner Uhrensammlung zu meinem Ausbildungsbetrieb gebracht.“ Seitdem hat ihn das Uhrenfieber gepackt. Hermann Lütke wollte genauer wissen, wie mechanische Uhren funktionieren, mit denen er von Berufs wegen immer zu tun hatte. „Als Goldschmied habe ich viele alte Uhrengehäuse eingeschmolzen. Nach der Ausbildung ging ich zum Juwelier Osthues nach Münster. Dort gab es auch eine große Uhrenabteilung.“ Neben seiner Tätigkeit als Goldschmied hat sich der Ennigerloher auch eine private Werkstatt eingerichtet: „Hauptsächlich repariere ich hier meine eigenen Uhren. Ich schaue aber auch gern in die Uhren anderer Sammler und Liebhaber.“ Lütke pflegt damit ein Handwerk, das kaum noch ausgeübt wird: „Heutzutage werden kaum noch mechanische Uhren hergestellt und die Uhrmacher setzen ausschließlich auf die batteriebetriebene Quarztechnik.“ Der Sammler hat übrigens eine einzige Quarzuhr in seiner Sammlung: „Als mein Arbeitgeber ein Sortiment Quarzarmbanduhren aussortiert hat, habe ich zugeschlagen“, sagt Hermann Lütke schmunzelnd. Allerdings sind mechanische Uhren noch lange nicht ausgestorben. „Sie werden immer noch hergestellt, allerdings zu einem deutlich höheren Preis, als die Quarzuhren. Sie sind eben etwas für Liebhaber. Außerdem bieten einige Uhrmacherschulen ihren Auszubildenden immer noch das mechanische Uhrenhandwerk an“, betont der Uhrensammler. Er hat sich mit der Zeit auch eine Fachbibliothek rund um die mechanische Technik zugelegt. „Allerdings kann ich nur kleinere Reparaturarbeiten an den Uhren durchführen. Wenn die Reparaturen umfangreicher werden, kann ich nur auf Spezialisten für alte Uhren verweisen“, betont Hermann Lütke.

SOCIAL BOOKMARKS