Feuerwehr löscht Brand in ehemaliger Tischlerei
Bild Schomakers
Der Brand in einer ehemaligen Tischlerei an der Straße Köntrup in Ostenfelde ist am Dienstagvormittag von den Löschzügen der Stadt Ennigerloh erfolgreich bekämpft worden. Dass erheblicher Gebäudeschaden entstand, konnten die Einsatzkräfte aber nicht verhindern.
Bild Schomakers

Wie die Feuerwehr Ennigerloh mitteilte, war nach ersten Erkenntnissen ein Holzofen die Ursache für den Brand, in dessen Folge sich starker Rauch entwickelte. Während der Löscharbeiten, an denen sich die Löschzüge Ennigerloh, Hoest, Westkirchen und Ostenfelde beteiligten, war die L 793 rund um den Einsatzort in Nähe einer Kornbrennerei gesperrt.

Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor und konnten durch das schnelle Eingreifen ein Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Gebäudeteile verhindern. Das im Gebäude in Brand geratene Holz wurde zu weiteren Nachlöscharbeiten ins Freie verbracht. Gleichzeitig wurde die Gebäudedecke mit Hilfe der Drehleiter sowie durch die Entfernung einer Zwischendecke auf eventuelle Brandnester kontrolliert. Der Brandrauch führte zu einem beträchtlichen Gebäudeschaden.

Ein Feuerwehrmann zog sich während der Löscharbeiten eine Fußverletzung zu und wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Warendorf eingeliefert. Außer den genannten Löschzügen waren ein Tanklöschfahrzeug aus Oelde sowie zwei Rettungswagen aus Ennigerloh und Oelde vor Ort. Gegen 13 Uhr wurde der Einsatz beendet.

SOCIAL BOOKMARKS