Hähne krähen um die Wette
Archivbild: Schomakers
Die Juroren des Hähnekrähens auf Hof Lakenbrink in Ostenfelde werden am Freitag, 1. Mai, auf jeden Ton der Wettbewerbsteilnehmer achten.
Archivbild: Schomakers

Egal ob groß oder klein, ob prämierter Rassevertreter oder bunter Mischling, jeder Hahn darf mitmachen. Denn bei diesem Wettkampf des Rasse- und Geflügelzuchtvereins Ostenfelde kommt es nicht auf Schönheitsideale, sondern auf die Anzahl der in einer bestimmten Zeit abgegebenen Krährufe an. Den Siegern des Hähnekrähens auf Hof Lakenbrink, Pilatusberg 17, winken Preise.

Der Spaß solle im Vordergrund stehen, betonen die Verantwortlichen. Auch die schweigsamen und damit nachbarschaftsfreundlichen Tiere sollen in diesem Jahr nicht leer ausgehen. Teilnehmen kann auch, wer keinen Hahn besitzt. Die Mitglieder des Vereins bieten an, für die Dauer des Wettbewerbs einen geeigneten Kandidaten zu stellen.

Die Anmeldungen werden am Freitag, 1. Mai, ab 9 Uhr angenommen, der Startschuss fällt um 10 Uhr. Die Organisatoren sorgen laut Ankündigung für Essen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen an Grillstand, Getränkewagen und Kuchenbüfett.

Die Jugendgruppe des Vereins habe sich auch für die kleinen Gäste etwas einfallen lassen, teilen die Verantwortlichen mit. Unter anderem wird eine Hüpfburg aufgestellt.

SOCIAL BOOKMARKS